Knusprige gebratene Gans

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Knusprige gebratene Gans
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,0 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 3 h 45 min
Fertig
Kalorien:
2880
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien2.880 kcal(137 %)
Protein114 g(116 %)
Fett245 g(211 %)
Kohlenhydrate56 g(37 %)
zugesetzter Zucker4 g(16 %)
Ballaststoffe11,8 g(39 %)
Automatic
Vitamin A0,9 mg(113 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E10,2 mg(85 %)
Vitamin K22,4 μg(37 %)
Vitamin B₁1,1 mg(110 %)
Vitamin B₂1,9 mg(173 %)
Niacin69,1 mg(576 %)
Vitamin B₆4,4 mg(314 %)
Folsäure101 μg(34 %)
Pantothensäure4,8 mg(80 %)
Biotin67,3 μg(150 %)
Vitamin B₁₂2 μg(67 %)
Vitamin C111 mg(117 %)
Kalium3.699 mg(92 %)
Calcium211 mg(21 %)
Magnesium252 mg(84 %)
Eisen15,2 mg(101 %)
Jod33 μg(17 %)
Zink16 mg(200 %)
gesättigte Fettsäuren74,3 g
Harnsäure1.181 mg
Cholesterin629 mg
Zucker gesamt48 g

Zutaten

für
6
Zutaten
1 Gans küchenfertig, ca. 4 kg
3 unbehandelte Orangen
3 unbehandelte Zitronen
1 EL Salz
1 EL schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 TL getrockneter Majoran
2 Zwiebeln
1 Möhre
Für die Kruste
50 g gemahlene Mandelkerne
100 g gemahlene Haselnüsse
1 unbehandelte Orange Saft
150 g weiche Butter
2 EL Honig
4 EL Semmelbrösel
Für die Bratäpfel
150 g rote Johannisbeeren
1 Zwiebel
1 EL Öl
2 TL getrockneter Majoran
10 g Sonnenblumenkerne
6 kleine Äpfel z. B. Boskop
Außerdem
150 ml dunkles Bier
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
JohannisbeerenBierButterHaselnussMandelkernHonig
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Gans innen und außen waschen und gründlich trocknen. Bei Bedarf Federreste herauszupfen.
2.
Die Orangen und Zitronen heiß abbrausen, halbieren und in Spalten schneiden. Die Gans innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben, innen mit dem Majoran ausstreuen und die Zitrusspalten in die Gans füllen. Die Gans mit Küchengarn zunähen. Die Zwiebel und Möhre schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Gans mit der Brust nach unten in einen Bräter legen und mit 150 ml kochendem Wasser übergießen. Die Zwiebel- und Möhrenstückchen rundum verteilen. Den Bräter in den kalten Backofen stellen. Den Backofen auf 200°C Ober-und Unterhitze schalten und die Gans ca. 1 Stunde braten, bis das Fett beginnt auszutreten. Die Gans wenden, so dass sie mit den Keulen nach oben im Bräter liegt. Die Haut seitlich unterhalb der Keulen und der Flügel mehrmals einstechen, damit das Fett unter der Haut ausbraten kann, weitere 50-60 Minuten braten. Das Fett im Bräter alle 10 Minuten abschöpfen und die Gans mit dem Bratensaft begießen. Für die Kruste alle Zutaten miteinander zu einem glatten Teig verkneten, zwischen zwei Folien 1 cm dick auswellen und in den Kühlschrank legen. Zwischenzeitlich für die Bratäpfel die Johannisbeeren waschen und verlesen. Die Zwiebel schälen und würfeln. Das Öl in einem Topf erhitzen, die Zwiebeln, Majoran und die Sonnenblumenkerne hineingeben und einige Minuten dünsten, zum Schluss die Johannisbeeren untermengen und vom Herd ziehen. Die Apfel waschen und das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher großzügig ausstechen. Mit der Johannisbeer-Mischung füllen und in eine gefettete Auflaufform setzen. Ca. 20 Minuten vor Ende der Bratzeit die Äpfel mit in den Backofen stellen. Die fertigen Äpfel warm stellen. Den Backofen auf 240°C schalten. Die Gans aus dem Bräter nehmen, mit den Keulen nach oben auf den Rost legen, mit Bier bestreichen und mit der Kruste versehen. Wieder in den Backofen auf die untere Schiene schieben und die Fettpfanne darunter stellen. Weitere 30 Minuten braten. Dabei öfters mit dem Bier bepinseln bis die Haut knusprig und braun ist.
3.
Die fertige Gans im abgeschalteten Backofen warm halten, bis die Sauce fertig ist. Dafür das Fett abschöpfen, den Bratfond durch ein Sieb in einen Topf gießen und den Satz am Boden des Bräters lösen. Den Fond noch einmal aufkochen und nach Bedarf bei starker Hitze unter Rühren etwas einkochen lassen und abschmecken. Die Ganz auf einer Platte anrichten, die Äpfel um die Ganz verteilen und mit der Sauce servieren.