Lebkuchen nach Schweizer Art (Appenzeller Fladen)

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Lebkuchen nach Schweizer Art (Appenzeller Fladen)
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 Tag 1 h
Fertig

Zutaten

für
60
Für den Teig
300 g
75 g
75 g
450 g
1 EL
½ TL
½ TL
½ TL
1 Msp.
1 Msp.
1 TL
1
½ TL
Außerdem
Mehl für die Arbeitsfläche
3 EL
150 g
ganze, geschälte Mandelkerne
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
HonigMandelkernZuckerButterMilchKakaopulver

Zubereitungsschritte

1.

Den Honig mit der Butter und dem Zucker in einen Topf geben und leicht erwärmen, bis sich der Zucker ausgelöst und die Masse eine goldbraune Farbe bekommen hat. Vom Herd ziehen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Das Mehl mit dem Kakao und den Gewürzen sowie dem Zitronenabrieb mischen.

2.

in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Das Ei, die Honigmasse und die in 1 EL kaltem Wasser aufgelöste Pottasche in die Mulde geben und mit den Knethaken des elektrischen Handrührgerätes zu einem glatten und geschmeidigen Teig verarbeiten.

3.

Den Teig zugedeckt einen Tag bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Den Backofen auf 180°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 3-4 mm stark ausrollen und Kreise von 3 cm Durchmesser ausstechen.

4.

Diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit Milch bestreichen und mit je einer halbierten Mandel belegen. Im vorgeheizten Backofen ca. 15-18 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

 
Ich habe im Rzept die Verwendung des Hirschornsalzes nicht wiedergefunden. Ansonsten sehr lecker. Ich habe den Teig eher auf 4-5 mm ausgerollt und auch meine Kreise waren nachher bei 5cm Durchmesser, da alles andere nicht saftig genug war. Auch würde ich eher12 min bevorzugen, bei mir wäre es sonst zu dunkel geworden.