Regional & saisonal

Muffins mit Rhabarber

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Muffins mit Rhabarber

Muffins mit Rhabarber - Kleine Kuchen, großer Genuss!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 45 min
Fertig
Kalorien:
172
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die in Rhabarber reichlich enthaltene Apfel- und Oxalsäure sorgt nicht nur für den typtischen fein-säuerlichen Geschmack des Gemüses, sondern wirkt unter anderem gegen krankmachende Bakterien in Magen und Darm und bringt die Verdauung in Schwung.

Wenn Sie Probleme mit Nieren- oder Gallensteinen haben oder an Rheuma oder Gicht leiden, sollten Sie aufgrund des hohen Oxalsäure-Gehalts auf Rhabarber lieber verzichten. Alternativ bieten sich für die Muffins klein geschnittene Erdbeeren, Himbeeren oder Apfelwürfel an.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien172 kcal(8 %)
Protein4 g(4 %)
Fett8 g(7 %)
Kohlenhydrate22 g(15 %)
zugesetzter Zucker6 g(24 %)
Ballaststoffe2,7 g(9 %)
Kalorien161 kcal(8 %)
Protein4 g(4 %)
Fett7 g(6 %)
Kohlenhydrate21 g(14 %)
zugesetzter Zucker6 g(24 %)
Ballaststoffe3,4 g(11 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E1,7 mg(14 %)
Vitamin K12,8 μg(21 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,4 mg(12 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure17 μg(6 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin3 μg(7 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C7 mg(7 %)
Kalium210 mg(5 %)
Calcium48 mg(5 %)
Magnesium30 mg(10 %)
Eisen2,4 mg(16 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink0,9 mg(11 %)
gesättigte Fettsäuren0,8 g
Harnsäure32 mg
Cholesterin18 mg

Zutaten

für
12
Zutaten
350 g Rhabarber
1 Bio-Orange
1 Ei
75 ml Rapsöl
100 g Honig
1 TL Vanillepulver
1 Prise Salz
150 ml Buttermilch
250 g Emmer-Vollkornmehl
2 TL Backpulver
Zubereitung

Küchengeräte

2 Rührschüsseln, 1 Handmixer, 1 Muffinblech

Zubereitungsschritte

1.

Rhabarber waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Orange heiß abwaschen, trocken tupfen und die Schale abreiben. Den Saft auspressen. Ei mit Orangenschale und -saft, Rapsöl, Honig, Vanillepulver, Salz und Buttermilch verrühren. Mehl und Backpulver in einer weiteren Schüssel mischen und die Eiermischung zügig unterrühren. Rhabarber unterheben.

2.

Teig auf die Mulden eines mit Papierförmchen ausgekleideten Muffin-Backblechs verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) auf mittlerer Schiene in ca. 25 Minuten goldbraun backen.Muffins vorsichtig aus dem Backblech heben und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Bild des Benutzers iwona_weseloh
Die Muffins waren sehr saftig, allerdings fehlte mir die Süße die ich mit Puderzucker-Topping ausgeglichen habe. Ok, Vollkornmehl ist nicht unbedingt unser Favorit, es war etwas säuerlich-bitter im Nachgang. Dennoch werde ich es mit kleineren Abwandlungen wieder backen.
 
Sie sind sehr lecker und saftig geworden. Hab 6 mit Apfel und 6 mit Rhabarber gemacht, da nicht alle den Rhabarber möchten.
 
Sehr leckere, saftige Muffins. Meine Kollegen waren begeister!!!! Werde ich jetzt öfters machen ;o) ( ab' allerdings etwas mehr Zimt genommen )