Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Paprika-Sardellen-Gratin

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Paprika-Sardellen-Gratin
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
4
2
1 TL
gehackte Rosmarinnadel
8
Sardellenfilets aus dem Glas
1 EL
20
entsteinte schwarze Oliven grob gehackt
Pfeffer aus der Mühle
Öl für die Form
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1.
Paprikaschoten waschen, putzen, halbieren, entkernen und die Trennwände herausschneiden. Längs in ca. 2 cm breite Streifen schneiden und flach drücken. Mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Unter den vorgeheizten Grill oder in den auf höchster Stufe vorgeheizten Backofen schieben und so lange erhitzen, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Die Paprikastreifen nun in einen Gefrierbeutel geben, verschließen und ca. 10 Min. ruhen lassen. Danach die Haut abziehen.
2.
Knoblauch schälen und fein würfeln. Sardellenfilets abspülen und abtropfen lassen. Paprikastücke nebeneinander in gefettete Auflaufform legen. Sardellenfilets und Oliven darauf verteilen. Rosmarin und Knoblauch darüber streuen, mit Pfeffer bestreuen und nur wenig salzen. Mit Öl beträufeln und im vorgeheizten Backofen (150°) ca. 10 Min. garen. Lauwarm servieren.

Video Tipps

Knoblauch richtig vorbereiten
Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar