Vegetarisch für Genießer

Pasta mit Zucchini-Sahnesoße

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Pasta mit Zucchini-Sahnesoße

Pasta mit Zucchini-Sahnesoße - Ganz einfach gemacht, aber so lecker!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 50 min
Fertig
Kalorien:
667
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Zucchini bestücken das leicht zuzubereitende Nudelgericht nicht nur mit darmgesunden Ballaststoffen, sondern sie enthalten reichlich Kalium, das für die Regulation des Blutdrucks wichtig ist. Dazu kommen Magnesium für starke Muskeln und Nerven sowie relativ viel Eisen. 

Die antioxidativ wirkenden Vitamine A,C und E aus der Petersilie schützen die Körperzellen vor schädlichen Einflüssen.

Wer möchte, kann für ein kräftigeres Aroma und ein Extra an Calcium noch Parmesan in die Sauce geben. Dazu 20–30 Gramm Hartkäse reiben und zusammen mit der Sahne köcheln lassen. 

Für die vegane Variante ohne Sahne und ohne Butter kann das Gericht alternativ mit veganer Margarine sowie Sojacreme oder Hafercreme zubereitet werden.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien667 kcal(32 %)
Protein20,3 g(21 %)
Fett21,4 g(18 %)
Kohlenhydrate96,1 g(64 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2,3 g(8 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E1,1 mg(9 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin1,5 mg(13 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure16,2 μg(5 %)
Pantothensäure0,3 mg(5 %)
Biotin4,4 μg(10 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C23,8 mg(25 %)
Kalium296,9 mg(7 %)
Calcium67,6 mg(7 %)
Magnesium28,5 mg(10 %)
Eisen1,3 mg(9 %)
Jod4,4 μg(2 %)
Zink0,5 mg(6 %)
gesättigte Fettsäuren11,4 g
Harnsäure32,4 mg
Cholesterin49,5 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
500 g
1
2
10 g
frische Petersilie
500 g
2 EL
150 ml
Schlagsahne (mindestens 30 % Fettgehalt)
Pfeffer aus der Mühle
1 EL

Zubereitungsschritte

1.

Zucchini waschen, putzen, längs halbieren und quer in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Zwiebel schälen und fein würfeln. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Pertersilie waschen, trocken schütteln und Blättchen abzupfen.

2.

Dinkel-Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen.

3.

Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebel darin glasig anschwitzen. Frühlingszwiebeln und Zucchini zufügen, kurz andünsten, die Sahne angießen und noch 3–4 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Die Nudeln abgießen und mit dem Zucchiniragout mischen. Auf Tellern anrichten und mit der Petersilie bestreut servieren.