Rind mit Gemüse geschmort

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Rind mit Gemüse geschmort
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 3 h
Fertig
Kalorien:
569
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien569 kcal(27 %)
Protein59 g(60 %)
Fett25 g(22 %)
Kohlenhydrate26 g(17 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe6,9 g(23 %)
Automatic
Vitamin A3,5 mg(438 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E2,7 mg(23 %)
Vitamin K34,4 μg(57 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,7 mg(64 %)
Niacin32,9 mg(274 %)
Vitamin B₆1 mg(71 %)
Folsäure46 μg(15 %)
Pantothensäure1,4 mg(23 %)
Biotin18,8 μg(42 %)
Vitamin B₁₂12,5 μg(417 %)
Vitamin C8 mg(8 %)
Kalium1.673 mg(42 %)
Calcium66 mg(7 %)
Magnesium87 mg(29 %)
Eisen6,2 mg(41 %)
Jod22 μg(11 %)
Zink13,2 mg(165 %)
gesättigte Fettsäuren14,9 g
Harnsäure376 mg
Cholesterin198 mg
Zucker gesamt14 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 kg Rinderschmorbraten
Pfeffer
2 EL Butterschmalz
2 Zwiebeln
1 l Rindfleischbrühe
1 Lorbeerblatt
800 g junge, kleine Möhren
4 EL Butter
4 EL Mehl

Zubereitungsschritte

1.
Den Backofen auf 170°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer einreiben. In einem Schmortopf das Butterschmalz erhitzen und den Braten von allen Seiten anbraten.
2.
Die Zwiebeln schälen, fein würfeln und auch in den Schmortopf geben. Die Zwiebeln glasig braten dann mit der Brühe aufgießen. Das Lorbeerblatt dazu geben. Den Topf zudecken und im Backofen ca. 2 Stunden schmoren lassen.
3.
Die Möhren schälen, waschen und in ca. 4 cm lange Stücke schneiden. Nach 2 Stunden zum Rindfleisch geben und zugedeckt weitere 30 Minuten schmoren.
4.
Butter in einem Topf zerlassen, das Mehl einstreuen und unter Rühren etwas anschwitzen, dann vom Herd nehmen.
5.
Nach Ende der Garzeit den Topf aus dem Backofen nehmen, das Fleisch herausnehmen und aufschneiden.
6.
Die Mehlschwitze in den Schmortopf einrühren, einmal aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann die Fleischscheiben wieder dazugeben.
7.
Dazu passt ein Kartoffelpüree.