Ohne raffinierten Zucker

Schokoladentatzen

4.666665
Durchschnitt: 4.7 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Schokoladentatzen

Schokoladentatzen - Leckere Plätzchen die nicht nur zur Weihnachtszeit auf den Keksteller können!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,5 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 55 min
Fertig
Kalorien:
139
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Haselnüsse sind reich an Magnesium, Vitamin E und Niacin, welche zusammen das Gehirn und die Nerven stärken. Sie sind somit Brainfood für Prüfungen und Stresssituationen. Auch die Schokolade ist gut fürs Hirn, Forscher fanden heraus, dass sie die Durchblutung im Gehirn fördert und wir so konzentriertert sind.

 

Neben Spritzgebäck, Zimtsternen und Mokka-Makronen machen sich die Schokotatzen gut auf einem weihnachtlichen Keksteller. Sind Sie ein echter Schoki-Liebhaber? Dann geben Sie noch einen Esslöffel Kakaopulver in den Teig und genießen Sie so die besinnliche Adventszeit. 

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien139 kcal(7 %)
Protein2 g(2 %)
Fett11 g(9 %)
Kohlenhydrate9 g(6 %)
zugesetzter Zucker1,5 g(6 %)
Ballaststoffe1,3 g(4 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E1,5 mg(13 %)
Vitamin K2 μg(3 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin0,5 mg(4 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure9 μg(3 %)
Pantothensäure0,1 mg(2 %)
Biotin3,9 μg(9 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C0,1 mg(0 %)
Kalium138 mg(3 %)
Calcium16 mg(2 %)
Magnesium24,2 mg(8 %)
Eisen1,5 mg(10 %)
Jod0,6 μg(0 %)
Zink1,3 mg(16 %)
gesättigte Fettsäuren4,9 g
Harnsäure0,2 mg
Cholesterin23,8 mg

Zutaten

für
40
Zutaten
230 g Weizenmehl Type 1050 oder Dinkelmehl
200 g gemahlene Haselnüsse
1 Ei
80 g Honig
1 TL Zimtpulver
½ TL gemahlene Nelke
250 g Butter
250 g Zartbitterkuvertüre

Zubereitungsschritte

1.

Mehl und Haselnüssen auf der Arbeitsfläche häufeln. In der Mitte eine Mulde formen und Ei hinein schlagen. Honig, Zimt und Nelken dazu geben. Auf dem Mehlrand Butter in Stücken verteilen. Mit einem Messer oder einer Teigkarte zu Bröseln hacken, anschließend mit den Händen rasch zu einem geschmeidigen Teig verkneten, der nicht mehr an den Händen klebt. Ist der der Teig zu trocken, noch ein wenig kaltes Wasser ergänzen.

2.

Die Mulden des Bärentatzenbackblechs falls erfoderlich leicht ausbuttern, eine dünne Teigschicht in die Förmchen drücken (alternativ können Sie den Teig in einen Spritzbeutel füllen und in Tatzenform auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen), auf einen Rost setzen und im vorgeheizten Backofen etwa 10 Minuten goldbraun und knusprig backen.

3.

Herausnehmen, etwas abkühlen lassen, dann aus den Förmchen nehmen und auf Kuchengitter auskühlen lassen.

4.

Kuvertüre hacken und über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Wieder etwas abkühlen lassen und das untere Ende der Tatzen in die Schokolade tauchen. Auf Backpapier legen und trocknen lassen.