Gesunder Mittelmeergenuss

Seezungenfilet mit Tagliatelle und Kirschtomaten

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Seezungenfilet mit Tagliatelle und Kirschtomaten

Seezungenfilet mit Tagliatelle und Kirschtomaten - mediterran und leicht

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
Health Score
8,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 40 min
Fertig
Kalorien:
704
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das Seezungenfilet besticht sowohl als kulinarisches Highlight als auch gesundheitlich, denn das zarte Fleisch der Seezunge hat einen hohen Eiweißgehalt, was für Muskelaufbau und -erhalt essenziell ist. Zudem liefert das Seezungenfilet eine ordentliche Portion Jod für die Hormonbildung und Zink für ein starkes Immunsystem sowie für eine schöne Haut.

Können Sie kein Seezungenfilet bekommen, macht es auch ein anderer Fisch – probieren Sie es doch mal mit dem ebenfalls fettarmen Kabeljau oder mit fettreicherem Lachs.

Für mehr verdauungsfördernde Ballaststoffe ersetzen Sie die Tagliatelle durch eine Vollkornvariante.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien704 kcal(34 %)
Protein44 g(45 %)
Fett22 g(19 %)
Kohlenhydrate79 g(53 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe8,2 g(27 %)
(1 Portion)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E4 mg(33 %)
Vitamin K54,8 μg(91 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin14,4 mg(120 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure96 μg(32 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin13,7 μg(30 %)
Vitamin B₁₂1,5 μg(50 %)
Vitamin C56 mg(59 %)
Kalium1.239 mg(31 %)
Calcium156 mg(16 %)
Magnesium175 mg(58 %)
Eisen5,1 mg(34 %)
Jod46 μg(23 %)
Zink2,7 mg(34 %)
gesättigte Fettsäuren10,6 g
Harnsäure313 mg
Cholesterin116 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
400 g
3
250 g
4
große Seezungenfilets à ca. 120 g
3 EL
2 EL
1 EL
50 ml
150 g
1 Handvoll
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Sparschäler, 2 Pfannen

Zubereitungsschritte

1.

Die Tagliatelle in kochendem Salzwasser bissfest garen, abgießen und abtropfen lassen. In der Zwischenzeit die Zucchini waschen und mit einem Sparschäler in dünne Scheiben hobeln. Die Tomaten waschen.

2.

Die Seezunge waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit 2 EL Zitronensaft beträufeln. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Tomaten und die Zucchini darin unter Rühren 3–4 Minuten braten. Die Nudeln hinzufügen und bei niedriger Temperatur 2–3 Minuten erhitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3.
In der Zwischenzeit die Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Seezungenfilets darin von beiden Seiten je 2–3 Minuten braten. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
4.

Die Fischpfanne mit dem Gemüsefond und restlichem Zitronensaft ablöschen, die Crème fraîche einrühren und unter Rühren ca. 2 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Seezungenfilets auf Tellern anrichten und die Nudeln mit den Tomaten und den Zucchini darüber verteilen. Mit glatter Petersilie garnieren.