EatSmarter Exklusiv-Rezept

Tomaten-Chili-Sorbet

mit frischer Minze
0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Tomaten-Chili-Sorbet

Tomaten-Chili-Sorbet - Mal würzig statt fruchtig: eiskalter "Platzmacher" im Rahmen eines mehrgängigen Menüs

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,2 / 10
Schwierigkeit:
ganz einfach
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 40 min
Fertig
Kalorien:
24
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

In Frankreich gehören Sorbets bei üppigen Menüs zum Standard. Als eisiges, nahezu kalorienfreies Zwischengericht machen sie Appetit auf den nächsten Gang; hier unterstützt Chili diesen Effekt zusätzlich. Aus den Tomaten stammt reichlich Lycopin; dieses Carotinoid tut speziell Herz und Gefäßen gut.

Wenn Sie keine frische Minze bekommen, weichen Sie einfach auf Basilikum aus. Das würzige Kraut gilt in der Volksmedizin übrigens als wirksamer Helfer gegen Völlegefühl und Blähungen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien24 kcal(1 %)
Protein1 g(1 %)
Fett0 g(0 %)
Kohlenhydrate4 g(3 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe1 g(3 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1 mg(8 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,7 mg(6 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure40 μg(13 %)
Pantothensäure0,3 mg(5 %)
Biotin3,9 μg(9 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C26 mg(27 %)
Kalium242 mg(6 %)
Calcium20 mg(2 %)
Magnesium13 mg(4 %)
Eisen0,8 mg(5 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink0 mg(0 %)
gesättigte Fettsäuren0 g
Harnsäure11 mg
Cholesterin0 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1 mg(8 %)
Vitamin K6,5 μg(11 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,7 mg(6 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure37 μg(12 %)
Pantothensäure0,3 mg(5 %)
Biotin4,1 μg(9 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C24 mg(25 %)
Kalium254 mg(6 %)
Calcium16 mg(2 %)
Magnesium14 mg(5 %)
Eisen0,7 mg(5 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink0,1 mg(1 %)
gesättigte Fettsäuren0 g
Harnsäure13 mg
Cholesterin0 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
6
Zutaten
600 g
reife Tomaten
1
kleine rote Chilischote
9 Stiele
½
kleine Zitrone
2 TL
flüssiger Honig
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
TomateMinzeHonigChilischoteZitroneSalz
Produktempfehlung

Es gibt verschiedene Arten von Eismaschinen: Davon ist die Zeit abhängig, die für das Gefrieren notwendig ist. Orientieren Sie sich deshalb bitte an der Gebrauchsanleitung Ihres Geräts.

Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Schaumkelle, 1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Teelöffel, 1 Zitronenpresse, 1 Esslöffel, 1 hohes Gefäß, 1 Stabmixer, 1 Eismaschine

Zubereitungsschritte

1.
Tomaten-Chili-Sorbet Zubereitung Schritt 1

In einem großen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen. Die Tomaten kurz hineinlegen, herausnehmen, kalt abspülen und die Haut abziehen.

2.
Tomaten-Chili-Sorbet Zubereitung Schritt 2

Stielansätze keilförmig herausschneiden, Tomaten halbieren und mit einem Teelöffel entkernen.

3.
Tomaten-Chili-Sorbet Zubereitung Schritt 3

Chilischote längs aufschneiden, entkernen, waschen und fein hacken.

4.
Tomaten-Chili-Sorbet Zubereitung Schritt 4

Minze abspülen, trockenschütteln. Von 3 Stielen die Blätter abzupfen und grob hacken. Die halbe Zitrone auspressen und 1 EL Saft abmessen.

5.
Tomaten-Chili-Sorbet Zubereitung Schritt 5

Zitronensaft mit Tomaten, Chili und gehackte Minze in ein hohes Gefäß geben und mit einem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz, restlichem Zitronensaft und Honig abschmecken. Die Masse in einer Eismaschine gefrieren lassen. Mit Minze garnieren und sofort servieren.

 
Kann ich das Sorbet auch ohne Eismaschine zubereiten? EAT SMARTER sagt: Um die gewünschte Konsistenz zu erzielen ist eine Eismaschine notwendig.
 
Also wie ich das richtig verstanden habe ist das kein Nachtisch?? Ist es dann eine Vorspeise oder zu was richtet man das an?? EAT SMARTER sagt: Es ist ein Zwischengang. Vielleicht probieren Sie es einfach. Das Sorbet ist ja relativ schnell gemacht. Sie können auch nur die halbe Menge zubereiten - und es natürlich jederzeit auch einfach zwischendruch genießen.
 
Das hört sich total spannend an, habe so was noch nie als pikante Vorspeise oder so gemacht. Was passt denn dazu oder isst man das wirklich einfach so pur? Ihr seht, ich bin Neuling auf diesem Gebiet und freue mich über weitere Anregungen. EAT SMARTER sagt: Sorbets haben eine frische, neutralisierende Wirkung. Man geniesst sie pur in einem Menü. Z.B. um es kurz zu unterbrechen oder um zwei geschmacklich sehr unterschiedliche Menüfolgen voneinander zu trennen.