Veganer Frischkäse

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Veganer Frischkäse
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,5 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
15 min
Zubereitung
fertig in 6 d. 15 min
Fertig
Kalorien:
412
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien412 kcal(20 %)
Protein5 g(5 %)
Fett43 g(37 %)
Kohlenhydrate3 g(2 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7,3 g(24 %)
Automatic
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,2 mg(10 %)
Vitamin K27,3 μg(46 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin2 mg(17 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure35 μg(12 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin4,1 μg(9 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C11 mg(12 %)
Kalium213 mg(5 %)
Calcium41 mg(4 %)
Magnesium66 mg(22 %)
Eisen0,2 mg(1 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink0,9 mg(11 %)
gesättigte Fettsäuren6,2 g
Harnsäure5 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt2 g

Zutaten

für
6
Zutaten
125 g Weißkohl
1 TL Salz
350 g Macadamianüsse
2 EL Hefeflocken
getrocknete Blüten zum Garnieren
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MacadamianussWeißkohlHefeflockeSalz

Zubereitungsschritte

1.
Den Weißkohl klein schneiden, waschen und zusammen mit dem Salz und 500 ml Wasser im Mixer pürieren. In eine Schüssel füllen, mit einem Küchentuch abdecken und 3 Tage bei Zimmertemperatur fermentieren lassen.
2.
Nach 2 Tagen die Macadamia-Nüsse mit Wasser bedecken und über Nacht quellen lassen.
3.
Am nächsten Tag die Nüsse abtropfen lassen und das Weißkohlpüree durch ein feines Sieb filtern. Den Weißkohlsaft unter dem Sieb auffangen. Der Geruch des Saftes sollte jetzt an Sauerkraut erinnern.
4.
200 ml des Saftes abmessen und zusammen mit den abgetropften Nüssen fein pürieren. Ein Sieb mit einem Küchentuch auslegen und die entstandene Weißkohl-Nuss-Masse einfüllen. Das Tuch über der Masse stramm eindrehen und, z. B. mit einer Schüssel Wasser, beschweren. Auf diese Weise 2 Tage bei Zimmertemperatur pressen und abtropfen lassen.
5.
Die im Tuch verbliebene Masse mit den Hefeflocken vermischen, in Dessertringe pressen und im Kühlschrank über Nacht kalt stellen. Zum Servieren vorsichtig aus den Ringen drücken und zum Garnieren in getrockneten Blüten wälzen.