Klassiker in Low Carb

Cannelloni mit Ricotta, Spinat und Zucchini

4.666665
Durchschnitt: 4.7 (12 Bewertungen)
(12 Bewertungen)
Cannelloni mit Ricotta, Spinat und Zucchini

Cannelloni mit Ricotta, Spinat und Zucchini - Low-Carb-Genuss aus dem Ofen.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Kalorien:
591
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Kohlenhydratarme Zucchini anstelle von "echten" Cannelloni sorgen dafür, dass auch Low-Carb-Fans mit diesem leckeren Auflauf glücklich werden. Tomatenpüree versorgt uns mit Lycopin, einem Antioxidanz, das unsere Zellen vor Schädigung schützt. Ricotta und Mozzarella erhöhen nicht nur den Proteingehalt des leckeren Gerichtes, sondern liefern auch jede Menge knochenstärkendes Calcium.

Milch von Weidekühen und daraus hergestellte Produkte wie Parmesan, Ricotta und Mozzarella liefern besondere Fettsäuren, denen eine Schutzfunktion zugeschrieben wird. Greifen Sie daher wann immer möglich zur Bio- oder Weidevariante. Für mehr Würzigkeit können Sie den Ricotta auch mal ganz oder teilweise durch Ziegenfrischkäse ersetzen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien591 kcal(28 %)
Protein38 g(39 %)
Fett35 g(30 %)
Kohlenhydrate30 g(20 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7,8 g(26 %)
Kalorien600 kcal(29 %)
Protein38 g(39 %)
Fett36 g(31 %)
Kohlenhydrate30 g(20 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe8,1 g(27 %)
Vitamin A1,1 mg(138 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E10,1 mg(84 %)
Vitamin B₁1 mg(100 %)
Vitamin B₂1 mg(91 %)
Niacin5,6 mg(47 %)
Vitamin B₆1,1 mg(79 %)
Folsäure200 μg(67 %)
Pantothensäure1,9 mg(32 %)
Biotin20,2 μg(45 %)
Vitamin B₁₂1,8 μg(60 %)
Vitamin C127 mg(134 %)
Kalium2.470 mg(62 %)
Calcium804 mg(80 %)
Magnesium176 mg(59 %)
Eisen7,6 mg(51 %)
Jod142 μg(71 %)
Zink4,5 mg(56 %)
gesättigte Fettsäuren20,8 g
Harnsäure216 mg
Cholesterin185 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
1 ⅕ kg
große Zucchini (4 große Zucchini)
100 g
100 g
1
10 g
Basilikum (0.5 Bund)
450 g
Ricotta (45 % Fett i. Tr.)
1
½
Bio-Zitrone (Schale)
2 TL
500 g
1 TL
getrocknete italienische Kräuter
250 g
Mozzarella (2 Kugel)
1 Stück
Parmesan (40 g, 30 % Fett i. Tr.)
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ZucchiniTomatenpüreeRicottaMozzarellaSpinatMangold

Zubereitungsschritte

1.

Zucchini putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Spinat und Mangold putzen, waschen, von groben Stielen befreien und in kochendem Salzwasser etwa 2 Minuten garen. Anschließend abgießen, kalt abschrecken, gut ausdrücken und grob hacken. Knoblauch schälen und fein hacken. Basilikum waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen, einige für die Garnitur beiseitelegen, den Rest fein hacken.

2.

Ricotta in eine Schüssel geben und mit Knoblauch, Eigelb, Zitronenschale, gehacktem Basilikum, Spinat und Mangold mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3.

Eine ofenfeste Form mit 1 TL Olivenöl einpinseln. Tomatenpüree mit Salz, Pfeffer und italienischen Kräutern würzen und die Hälfte in die Form geben. Jeweils 3–4 Zucchinischeiben überlappend auf einer Arbeitsfläche auslegen, 2 EL Ricotta-Gemüse-Füllung daraufgeben und einrollen. Zucchini-Cannelloni mit der Naht nach unten auf die Sauce in die Form legen. Restliches Tomatenpüree ringsum und darauf verteilen.

4.

Mozzarella klein schneiden, Parmesan reiben. Cannelloni und Tomatenpüree mit dem Käse bestreuen, mit restlichem Öl beträufeln und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (180 °C Umluft; Gas: Stufe 3) etwa 30–35 Minuten backen, bis der Käse geschmolzen und leicht gebräunt ist. Herausnehmen und die restlichen Basilikumblättchen über die Cannelloni verteilen.