Deftiger Rindfleischeintopf

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Deftiger Rindfleischeintopf
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 3 h 25 min
Fertig
Kalorien:
676
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien676 kcal(32 %)
Protein44 g(45 %)
Fett41 g(35 %)
Kohlenhydrate32 g(21 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,3 g(11 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E2,9 mg(24 %)
Vitamin K10,4 μg(17 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin20,5 mg(171 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure42 μg(14 %)
Pantothensäure2 mg(33 %)
Biotin10,4 μg(23 %)
Vitamin B₁₂9,7 μg(323 %)
Vitamin C34 mg(36 %)
Kalium1.351 mg(34 %)
Calcium64 mg(6 %)
Magnesium84 mg(28 %)
Eisen6,2 mg(41 %)
Jod8 μg(4 %)
Zink10,9 mg(136 %)
gesättigte Fettsäuren19,6 g
Harnsäure252 mg
Cholesterin164 mg
Zucker gesamt5 g

Zutaten

für
4
Zutaten
800 g Rindfleisch z. B. aus Bug oder Keule
6 Zwiebeln
50 g Butterschmalz
1 EL Tomatenmark
Salz
Pfeffer zerstoßen
2 Gewürznelken
2 Lorbeerblätter
1 TL Wacholderbeere
800 ml Rindfleischbrühe
600 g festkochende Kartoffeln
2 EL Pflanzenöl
2 EL Semmelbrösel
80 ml Schlagsahne
1 EL frisch gehackter Majoran

Zubereitungsschritte

1.
Das Fleisch abbrausen, trocken tupfen und in mundgerechte Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden.
2.
In einem Topf jeweils etwas Butterschmalz erhitzen und die Fleischwürfel darin portionsweise scharf von allen Seiten anbraten. Herausnehmen und beiseite legen. Die Zwiebelringe in etwas Schmalz unter Rühren anschwitzen und das Tomatenmark einrühren. Das Fleisch wieder einlegen, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen, die Nelken, Lorbeer und Wacholder zugeben und mit der Brühe bedecken. Mit leicht aufgelegtem Deckel bei mittlerer Hitze ca. 2 Stunden gar schmoren. Die Zwiebeln sollten zerfallen und das Fleisch weich gegart sein. Nach Bedarf Brühe nachgießen und ab und zu rühren.
3.
Die Kartoffeln in Salzwasser ca. 30 Minuten gar kochen. Danach abgießen, auskühlen lassen und pellen. Nach Belieben große Kartoffeln halbieren. Im heißen Öl in einer Pfanne unter gelegentlichem Wenden 5-10 Minuten leicht kross und hellbraun braten. Mit Salz würzen.
4.
Den fertig gegarten Pfefferpotthast mit den Bröseln leicht sämig binden, die Sahne einrühren und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
5.
Mit Majoran bestreut servieren und nach Belieben einige Kartoffeln in die Sauce geben. Dazu Essiggurken reichen.