Rezept von Robin Pietsch
Starkoch-Rezept

Gebackener Butternuss mit Ziegenkäse und Feldsalat

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Gebackener Butternuss mit Ziegenkäse und Feldsalat

Gebackener Butternuss mit Ziegenkäse und Feldsalat - Aromatischer Leckerbissen für Herbst und Winter. Foto: EMF/Nadja Buchczik

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 30 min
Zubereitung
Kalorien:
648
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Der süßlich-nussige Butternuss-Kürbis hat sein leuchtendes Orange dem Pflanzenfarbstoff Betacarotin zu verdanken, einem Antioxidanz, das die Körperzellen vor der Schädigung durch freie Radikale schützt. Gleichzeitig handelt es sich bei Betacarotin um eine Vitamin-A-Vorstufe. Das fettlösliche Vitamin ist wichtig für gesunde Augen und eine strahlende Haut.

Wenn es mal schneller gehen soll, können Sie anstatt Butternuss-Kürbis auch Hokkaido-Kürbis verwenden. Dieser ist bei gleicher Zubereitung bereits nach ca. 20–30 Minuten gar. Im Gegensatz zum Butternuss-Kürbis können Sie beim Hokkaido übrigens auch die Schale mitessen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien648 kcal(31 %)
Protein13 g(13 %)
Fett51 g(44 %)
Kohlenhydrate34 g(23 %)
zugesetzter Zucker14 g(56 %)
Ballaststoffe8,7 g(29 %)
Vitamin A0,7 mg(88 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E21,9 mg(183 %)
Vitamin K33,2 μg(55 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin5,4 mg(45 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure231 μg(77 %)
Pantothensäure1 mg(17 %)
Biotin5,2 μg(12 %)
Vitamin B₁₂0,6 μg(20 %)
Vitamin C86 mg(91 %)
Kalium1.329 mg(33 %)
Calcium248 mg(25 %)
Magnesium100 mg(33 %)
Eisen5 mg(33 %)
Jod45 μg(23 %)
Zink2,2 mg(28 %)
gesättigte Fettsäuren10,3 g
Harnsäure70 mg
Cholesterin34 mg
Zucker gesamt30 g

Zutaten

für
4
Für den Butternuss mit Ziegenkäse:
2 Butternuss-Kürbis
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
Cayennepfeffer
2 Knoblauchzehen
5 Schalotten
2 EL Rapsöl
220 g Ziegenfrischkäserolle
30 ml Zitronensaft
2 TL Honig
½ Bund krause Petersilie
6 Zweige Thymian
Für das Balsamico-Dressing (360 ml):
100 ml Aceto balsamico bianco
1 TL Dijonsenf
200 ml Sonnenblumenöl
Salz
Pfeffer
50 g Zucker
Für den Feldsalat:
60 g Pinienkerne
300 g Feldsalat
1 Granatapfel
Buchempfehlung

Heimatküche einfach anders Robin PietschHeimatküche einfach anders!“ mit 80 Ideen für den regionalen Speiseplan von Robin Pietsch ist das Buch zur Sendung „MDR um 4“. EMF Verlag, 208 Seiten, 22 Euro

Zubereitungsschritte

1.

Für den gebackenen Butternuss zunächst die Butternuss-Kürbisse waschen und der Länge nach halbieren. Die Kürbiskerne mit einem Löffel entfernen.

2.

Den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Auf ein Blech mit Backpapier die Kürbisse mit der Schnittfläche nach oben legen, mit Olivenöl beträufeln und mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen. Dann die Kürbisse im Ofen für 45–55 Minuten backen. Ab und zu den Gargrad mit einem kleinen Messer kontrollieren. Den Knoblauch und die Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. In einer Pfanne mit Rapsöl bei mittlerer Hitze anbraten, dann vom Herd nehmen und in eine Schale füllen. Den Ziegenkäse in Würfel schneiden und mit Zitronensaft und Honig, den Zwiebeln und dem Knoblauch zufügen. Petersilie waschen, hacken und bis auf 2 EL in die Schale geben. Die Thymianblätter abzupfen und zu den restlichen Zutaten geben. Wenn der Kürbis gar ist, aus dem Ofen nehmen und eine größere Mulde für die Füllung löffeln. Das entnommene Kürbisfleisch hacken und zur Ziegenkäsefüllung geben. Diese mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen. Dann die Füllung auf die 4 Kürbishälften aufteilen. Die Kürbishälften im Ofen noch 10 Minuten backen. Pinienkerne auf einem Blech für 5–8 Minuten im Ofen mitrösten.

3.

Für das Balsamico-Dressing Essig mit Senf in einen hohen Rührbecher geben. Auf niedriger Stufe mit dem Pürierstab vermischen. Dann bei höherer Mix-Stufe das Öl langsam im feinen Strahl einfließen lassen, damit eine glatte Flüssigkeit entsteht. Dressing mit Salz und Pfeffer und Zucker abschmecken.

4.

Feldsalat waschen und in eine Schale geben. Den Granatapfel halbieren. Um die Kerne herauszulösen, den Granatapfel mit der Schnittfläche in der Hand halten und mit einem schweren Gegenstand auf den Apfel schlagen. Die Granatapfel- und die Pinienkerne dann zum Feldsalat geben. Nun das Dressing hinzufügen und den Salat marinieren.

5.

Die Kürbisse aus dem Ofen nehmen und mit der übrigen Petersilie garnieren, dann zusammen mit dem Salat servieren.