Gebratene Ente mit Rotkohl

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gebratene Ente mit Rotkohl
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,6 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
2 h
Zubereitung
Kalorien:
1099
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.099 kcal(52 %)
Protein58 g(59 %)
Fett59 g(51 %)
Kohlenhydrate74 g(49 %)
zugesetzter Zucker7 g(28 %)
Ballaststoffe14,5 g(48 %)
Vitamin A0,7 mg(88 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E5 mg(42 %)
Vitamin K74,3 μg(124 %)
Vitamin B₁1,2 mg(120 %)
Vitamin B₂0,8 mg(73 %)
Niacin24,7 mg(206 %)
Vitamin B₆1,7 mg(121 %)
Folsäure229 μg(76 %)
Pantothensäure4,5 mg(75 %)
Biotin33 μg(73 %)
Vitamin B₁₂1 μg(33 %)
Vitamin C157 mg(165 %)
Kalium2.397 mg(60 %)
Calcium194 mg(19 %)
Magnesium159 mg(53 %)
Eisen11,5 mg(77 %)
Jod24 μg(12 %)
Zink6,6 mg(83 %)
gesättigte Fettsäuren22,3 g
Harnsäure504 mg
Cholesterin337 mg
Zucker gesamt42 g

Zutaten

für
6
Zutaten
1 Ente ca. 2,5 kg
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 säuerlicher Apfel
3 Zwiebeln
1 Möhre
1 kleine Stange Lauch
400 ml Geflügelfond aus dem Glas
200 ml kräftiger, trockener Rotwein
4 Nelken
2 Pimentkörner
1 Lorbeerblatt
½ Zimtstange
750 g gegarte Kartoffeln vom Vortag
250 g geschälte, gegarte Esskastanie
2 Eigelbe
350 g Zwetschgen
Butter zum Braten
Für dem Rotkohl
1 kg Rotkohl
2 säuerliche Äpfel
50 g Butter
1 kleine Zwiebel
2 Nelken
¼ l Wasser
l Rotwein
2 EL Zucker
2 EL Essig
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
RotkohlKartoffelZwetschgeEsskastanieRotweinRotwein

Zubereitungsschritte

1.
Ente waschen, trocknen und innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen. Flügel und Keulen am Entenkörper festbinden. Apfel waschen, vierteln, entkernen und in grobe Stücke schneiden. 1 Zwiebel schälen und grob hacken. Beides in die Ente füllen.
2.
Möhre schälen, Lauch waschen. Übrige Zwiebeln schälen und zusammen mit der Möhre und dem Lauch grob zerkleinern.
3.
Entenfond, Wein, Gemüse und Gewürze in einen Bräter geben. Die Ente mit der Brustseite nach unten hineinlegen. Zugedeckt im vorgeheizten Backofen (200°) ca. 1 Std. garen, die Ente nach 30 Min. wenden.
4.
Nach 1 Stunde Ente offen weitere 40 Min. garen, dabei gelegentlich mit dem Bratfond begießen.
5.
Für den Rotkohl die äußeren Blätter vom Kohl entfernen, Kohl halbieren, Strunk herausschneiden und auf dem Gemüsehobel in feine Streifen schneiden. Äpfel vierteln, schälen, Kerne entfernen und in Stücke schneiden. Butter in einem Topf erhitzen, Apfelstücke darin dünsten. Den Kohl zufügen. Die Zwiebel schälen, fein hacken mit den Nelken zu den Apfelstücken geben. Mit Wasser und Rotwein aufgießen. Zucker und Essig zufügen, mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt ca. 45 Minuten dünsten.
6.
Kartoffeln und Esskastanien grob reiben, mit Eigelbe mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Kartoffelmasse kleine Rösti (ca. 6 cm ⌀) formen und portionsweise von beiden Seiten in Butter goldgelb braten, fertige Rösti warm halten.
7.
Zwetschgen waschen, entsteinen und in Spalten schneiden.
8.
Die fertige Ente herausheben, warm stellen. Fond entfetten und durch ein Sieb gießen. Zwetschgen in heißer Butter andünsten. Bratfond zugeben ca. 5 Min. dünsten und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
9.
Zum Servieren die Ente tranchieren und mit Sauce, Rotkohl und Maronen-Rösti anrichten.
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite