EatSmarter Exklusiv-Rezept

Himbeer-Aprikosen-Tarte

mit Mandeln
4
Durchschnitt: 4 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Himbeer-Aprikosen-Tarte

Himbeer-Aprikosen-Tarte - Fruchtig-sahniger Traum auf knusprigem Boden

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
Health Score
7,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 2 h 30 min
Fertig
Kalorien:
189
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Aber bitte mit Sahne – kein Problem, denn die Hauptrolle spielen hier feine Früchtchen, die viel Aroma und bioaktive Stoffe, aber kaum Kalorien haben. Im mürben Teigboden stecken eiweißreicher Magerquark und Mandeln, die wertvolle ungesättigte Fettsäuren bringen.

Sie besitzen keine Tarteform? Macht nichts: Backen Sie den Teigboden stattdessen in einer Springform. Die Tarte hat dann zwar nicht den hübschen Wellenrand, gelingt aber ansonsten genauso gut.

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien189 kcal(9 %)
Protein4 g(4 %)
Fett9 g(8 %)
Kohlenhydrate20 g(13 %)
zugesetzter Zucker8 g(32 %)
Ballaststoffe3,5 g(12 %)
1 Stück enthält
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E1,4 mg(12 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,7 mg(14 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure16 μg(5 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin2,8 μg(6 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C9 mg(9 %)
Kalium230 mg(6 %)
Calcium45 mg(5 %)
Magnesium34 mg(11 %)
Eisen1 mg(7 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink0,7 mg(9 %)
gesättigte Fettsäuren4,9 g
Harnsäure22 mg
Cholesterin23 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
12
Zutaten
150 g
30 g
gemahlene Mandelkerne (1 EL)
1 Msp.
1 Prise
100 g
75 g
50 g
500 g
7
Blatt weiße Gelatine
250 g
150 ml
Zubereitung

Das Video zum Rezept

Küchengeräte

1 Messbecher, 1 Rührschüssel, 1 Handmixer (mit Quirlen und Knethaken), 1 kleines Messer, 1 Nudelholz, 1 Tarteform (28 cm Ø; möglichst mit Hebeboden), 1 Gabel, 1 Pinsel, 1 Kuchengitter, 3 Schüsseln, 2 kleine Töpfe, 1 Kochlöffel, 1 Rührbecher, 1 Teigschaber, 1 feines Sieb, 1 Esslöffel, 1 Gabel, 1 Küchenwaage, 1 Stabmixer

Zubereitungsschritte

1.
Himbeer-Aprikosen-Tarte Zubereitung Schritt 1

Mehl, Mandeln, Backpulver, Salz und 50 g Zucker in einer Rührschüssel mischen.

2.
Himbeer-Aprikosen-Tarte Zubereitung Schritt 2

Butter in kleine Stücke teilen, 5 g beiseitelegen, den Rest mit dem Quark zur Mehlmischung geben. Mit den Knethaken eines Handmixers zu einem glatten Teig verkneten.

3.
Himbeer-Aprikosen-Tarte Zubereitung Schritt 3

Teig mit einem Nudelholz auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis von ca. 32 cm Ø ausrollen.

4.
Himbeer-Aprikosen-Tarte Zubereitung Schritt 4

Eine Tarteform (28 cm Ø ) mit der beiseitegelegten Butter fetten. Den Teig hineinlegen, am Rand gut andrücken und den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Überstehenden Teig gegebenenfalls abschneiden.

5.
Himbeer-Aprikosen-Tarte Zubereitung Schritt 5

Tarteform auf den Backofenrost stellen und den Teigboden auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C, Gas: Stufe 3) etwa 20 Minuten backen. Herausnehmen und in der Form auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

6.
Himbeer-Aprikosen-Tarte Zubereitung Schritt 6

Inzwischen Aprikosen waschen, abtropfen lassen, halbieren und entsteinen. Dann in Stücke schneiden, in einer Schüssel mit 30 g Rohrzucker mischen und mit einem Stabmixer pürieren.

7.
Himbeer-Aprikosen-Tarte Zubereitung Schritt 7

Gelatine nach Packungsanleitung in kaltem Wasser einweichen.

8.
Himbeer-Aprikosen-Tarte Zubereitung Schritt 8

Himbeeren verlesen und die Hälfte davon beiseitelegen. Den Rest mit einem Esslöffel durch ein feines Sieb in eine Schüssel streichen und mit dem restlichen Rohrzucker verrühren.

9.
Himbeer-Aprikosen-Tarte Zubereitung Schritt 9

6 Blatt von der Gelatine aus dem Wasser nehmen und ausdrücken. In einem kleinen Topf bei kleiner Hitze unter Rühren erwärmen, bis sie sich aufgelöst hat.

10.
Himbeer-Aprikosen-Tarte Zubereitung Schritt 10

Das Aprikosenpüree unter die Gelatine rühren. Die Masse in eine Schüssel umfüllen und kalt stellen, bis sie zu gelieren beginnt.

11.
Himbeer-Aprikosen-Tarte Zubereitung Schritt 11

Die restliche Gelatine ebenfalls ausdrücken und bei kleiner Hitze unter Rühren erwärmen, bis sie sich aufgelöst hat. Das Himbeerpüree unterrühren (nicht kühl stellen).

12.
Himbeer-Aprikosen-Tarte Zubereitung Schritt 12

Sahne steifschlagen, unter das Aprikosenpüree heben und die Masse mit einem Teigschaber auf dem abgekühlten Tarteboden verteilen.

13.
Himbeer-Aprikosen-Tarte Zubereitung Schritt 13

Himbeerpüree daraufgeben und die beiden Schichten mit einem Kochlöffelstiel wellenförmig vermischen, sodass ein marmorartiges Muster entsteht. Mit den restlichen Himbeeren garnieren und für mindestens 1 Stunde kalt stellen. Zum Servieren aus der Form heben.

 
Hallo, ich habe mir das Rezept jetzt mal abgespeichert. Auch wenn es mit Weinstein Backpulver ist. Ich habe mal gegoogelt und danach enthält dieses Backpulver keine Phosphate. Gibt es sonst noch Unterschiede zu herkömmlichen Backpulver? Ach , und ich habe auch gelesen das man davon mehr verwenden muss als vom normalen Backpulver. Wie rechnet man die Mengen um? Wobei hier ja nur von einer Messerspitze die rede ist. Wie es bei den anderen Rezepten ist weiß ich grad nicht. Außerdem würde ich gerne noch wissen ( falls es in Frage kommt) wo man dieses Backpulver bekommen kann und wie es mit dem preislichen Unterschied ist.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Weinsteinbackpulver kann man problemlos durch normales Backpulver ersetzen.Man bekommt es im Reformhaus oder im Bioladen und es ist etwas teuren.
 
Das ist ein wahrhaft traumhafter Sommergenuss! Ich habe die Tarte statt mit Aprikosen mit Erdbeeren zubereitet. Das ist auch unglaublich lecker.
 
Hört sich sehr lecker an! Kann man denn generell Dinkelvollkornmehl mit Weizenvollkornmehl ersetzen? :) EAT SMARTER sagt: Ja, kein Problem.
 
Das war ein echter Genuss, diese Tarte zu verspeisen. So lecker und fruchtig mit den frischen Früchten, wirklich richtig gut! Kann ich eigentlich jede fettarme Butter nehmen? Meine, die ich immer hab, ist mit Buttermilch und halt ne Ecke günstiger als das Original. EAT SMARTER sagt: Die von uns verwendete Butter enthält pro 100 g etwa 65 g Fett. Sollte Ihre Butter einen ähnlichen Fettgehalt aufweisen, können Sie sie problemlos verwenden.