Kanichen-Zwiebel-Spieße mit Linsen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kanichen-Zwiebel-Spieße mit Linsen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
Health Score
9,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Zutaten
160 g
Kaninchenrückenfilet (2 Kaninchenrückenfilets)
Pfeffer aus der Mühle
2
kleine rote Zwiebeln
2 EL
100 g
rote Linsen
200 g
2
250 ml
2 EL
Naturjoghurt oder saure Sahne

Zubereitungsschritte

1.
Linsen abbrausen und abtropfen lassen. Den Spinat waschen, verlesen und die harten Stengel entfernen. Die Knoblauchzehe schälen.
2.
Das übrige Öl erhitzen, die Linsen und den zerdrückten Knoblauch darin bei mittlerer Hitze kurz andünsten. Die Brühe angießen, aufkochen und die Linsen zugedeckt etwa 10 Min. bei milder Hitze quellen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Spinat hinzufügen und weitere 2 Min. mitdünsten.
3.
Kaninchenfilets waschen, abtrocknen und vierteln. Die Fleischstücke salzen und pfeffern. Die Zwiebeln schälen und jeweils in sechs dünne Spalten schneiden. Abwechselnd mit den Fleischstücken auf 4 kleine Spieße reihen.
4.
In einer Pfanne das Öl erhitzen, die Kaninchenspieße darin bei mittlerer Hitze von allen Seiten insgesamt ca. 4-5 Min. braten.
5.
Das Spinat-Linsengemüse mit den Kaninchenspießen anrichten, mit dem Joghurt oder der sauren Sahne garnieren. Dazu passt frisches Baguette.

Video Tipps

Wie Sie Spinat perfekt putzen und waschen
Knoblauch richtig vorbereiten
Wie Sie eine Zwiebel einfach und schnell schälen