Karotten-Curry-Suppe mit Apfelsine

4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Karotten-Curry-Suppe mit Apfelsine
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 55 min
Fertig
Kalorien:
152
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien152 kcal(7 %)
Protein3 g(3 %)
Fett7 g(6 %)
Kohlenhydrate19 g(13 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5,7 g(19 %)
Automatic
Vitamin A1,7 mg(213 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E1 mg(8 %)
Vitamin K22,9 μg(38 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,7 mg(14 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure45 μg(15 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin7,1 μg(16 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C56 mg(59 %)
Kalium642 mg(16 %)
Calcium68 mg(7 %)
Magnesium30 mg(10 %)
Eisen0,9 mg(6 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink0,5 mg(6 %)
gesättigte Fettsäuren4,1 g
Harnsäure41 mg
Cholesterin17 mg
Zucker gesamt15 g

Zutaten

für
4
Zutaten
400 g Möhren
100 g mehligkochende Kartoffeln
1 Schalotte
2 unbehandelte Bio-Orangen
2 EL Butter
750 ml Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 EL Currypulver
Petersilie zum Garnieren
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MöhreKartoffelButterSchalotteBio-OrangeSalz
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Möhren, Kartoffeln und Schalotte schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Apfelsinen heiß waschen, trocken tupfen, von einer Apfelsine die Schale als Zesten abziehen und beide schälen. Dabei auch die weiße Haut entfernen, die Fruchtfilets aus den Trennwänden lösen und klein hacken. Den austretenden Saft auffangen, die Fruchtreste ausdrücken und mit dem Saft mischen.
2.
In einem Topf die Butter zerlassen und die Schalotte glasig schwitzen. Die Möhren- und Kartoffelwürfel zugeben, kurz mitschwitzen und mit der Brühe aufgießen. Das Apfelsinenfruchtfleisch und den Saft zugeben und bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen. Mit einem Schneidestab pürieren und mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken. Bei Bedarf noch etwas Brühe angießen oder die Suppe noch etwas einreduzieren lassen.
3.
Die Suppe in Schälchen füllen und mit den Zesten und Petersilie garniert servieren.