Smarter Klassiker

Lachsbratlinge

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Lachsbratlinge

Lachsbratlinge - Feine Fischbuletten mit frischen Aromen

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
93 / 100
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
Kalorien:
492
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Als ganz hervorragender Lieferant für antientzündliche Omega-3-Fettsäuren hält Lachs Herz sowie Gefäße intakt und unterstützt darüber hinaus die Herstellung verschiedener Botenstoffe. Bitterstoffe, die in Gurke stecken, regen zum einen die Darmtätigkeit an und zum anderen die Produktion von Verdauungssäften. Das knackige Gemüse trägt somit zu einem guten Bauchgefühl bei.

Bei einer Zöliakie können Sie das Dinkel-Vollkornmehl durch glutenfreie (gemahlene) Haferflocken ersetzen, sodass die Lachsbratlinge auch für Personen mit einer Glutenverträglichkeit genießbar werden.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien492 kcal(23 %)
Protein35 g(36 %)
Fett27 g(23 %)
Kohlenhydrate26 g(17 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,2 g(14 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D5,5 μg(28 %)
Vitamin E5 mg(42 %)
Vitamin K22,8 μg(38 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin18,5 mg(154 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure128 μg(43 %)
Pantothensäure1,3 mg(22 %)
Biotin12,2 μg(27 %)
Vitamin B₁₂5,6 μg(187 %)
Vitamin C13 mg(14 %)
Kalium993 mg(25 %)
Calcium109 mg(11 %)
Magnesium86 mg(29 %)
Eisen4,5 mg(30 %)
Jod15 μg(8 %)
Zink1,9 mg(24 %)
gesättigte Fettsäuren6,2 g
Harnsäure56 mg
Cholesterin177 mg
Zucker gesamt7 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Handvoll Dill (à 5 g)
500 g Lachsfilet
2 Eier
Salz
Pfeffer
125 g Dinkel-Vollkornmehl
1 ½ EL Sumach (orientalisches Gewürz)
3 EL Olivenöl
2 Mini-Gurken
200 g Joghurt (3,5 % Fett)

Zubereitungsschritte

1.

Zwiebeln sowie Knoblauch schälen und beides fein würfeln. Dill waschen, trocken schütteln, Spitzen abzupfen und die Hälfte beiseitelegen, übrigen Dill fein hacken.

2.

Lachsfilet abspülen, trocken tupfen und ca. 1 cm groß würfeln. Eier in einer Schüssel verquirlen. Lachs, Zwiebeln, Knoblauch und gehackten Dill unterrühren, dann alles mit Salz und Pfeffer würzen.

3.

In einer zweiten Schüssel Mehl mit 1 EL Sumach vermengen. Lachs-Eier-Mischung unterziehen und alles gut mischen.

4.

In einer großen Pfanne 2 EL Öl erhitzen. Portionsweise jeweils 1–2 EL der Masse hineingeben und leicht flach drücken. Bratlinge in 6–8 Minuten bei mittlerer Hitze goldbraun braten, dabei einmal wenden. Bratlinge ggf. im Backofen bei 80 °C warm halten.

5.

Inzwischen Gurken putzen, waschen und längs in feine Scheiben hobeln. Joghurt mit Salz und Pfeffer würzen sowie mit restlichem Öl glatt rühren. Lachsbratlinge auf Tellern anrichten und die Gurken daneben verteilen. Alles mit Joghurt toppen, mit restlichem Sumach bestäuben und mit übrigen Dillspitzen garnieren. Bei Bedarf Zitronenspalten dazu reichen.

Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog