Lammkeule mit Kräutern und Knoblauch

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Lammkeule mit Kräutern und Knoblauch
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 14 h 55 min
Fertig
Kalorien:
385
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Person enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien385 kcal(18 %)
Protein52 g(53 %)
Fett18 g(16 %)
Kohlenhydrate3 g(2 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1,2 g(4 %)
Automatic
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,9 mg(16 %)
Vitamin K4,6 μg(8 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,9 mg(82 %)
Niacin24 mg(200 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure59 μg(20 %)
Pantothensäure1,2 mg(20 %)
Biotin0,9 μg(2 %)
Vitamin B₁₂6,8 μg(227 %)
Vitamin C9 mg(9 %)
Kalium779 mg(19 %)
Calcium20 mg(2 %)
Magnesium61 mg(20 %)
Eisen4,6 mg(31 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink7,4 mg(93 %)
gesättigte Fettsäuren4,4 g
Harnsäure463 mg
Cholesterin158 mg
Zucker gesamt3 g

Zutaten

für
6
Zutaten
1
Lammkeule ca. 2,5 kg (mit Knochen)
2
2 Zweige
5 Stiele
1
unbehandelte Zitrone
5 EL
200 g
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Das Lamm abbrausen und trocken tupfen. Den unteren Knochen belassen, den zweiten Knochen auslösen. Das Fleisch mit Küchengarn in Form binden.
2.
Den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Rosmarin und den Thymian abbrausen, trocken schütteln, abzupfen und fein hacken. Die Zitrone heiß waschen, trocken tupfen und die Schale abreiben. Den Saft auspressen und mit dem Abrieb, dem Knoblauch, den Kräutern und dem Öl verrühren. Mit Pfeffer würzen und damit die Keule rundherum einreiben. Abgedeckt, am besten über Nacht, im Kühlschrank marinieren.
3.
Den Ofen auf 120°C Unter- und Oberhitze vorheizen.
4.
Das Lamm aus der Marinade nehmen, salzen, in einer Pfanne rundherum braun anbraten und auf ein Backblech legen. Im Ofen ca. 2,5 Stunden rosa braten. Ab und zu wenden und mit der Marinade bestreichen.
5.
Die Lammkeule aus dem Ofen nehmen, das Küchengarn entfernen und in Scheiben geschnitten servieren.
6.
Dazu Preiselbeeren und nach Belieben Ofenkartoffeln reichen.