Low-Carb-Seelachsfilet mit Steckrübenpüree

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Low-Carb-Seelachsfilet mit Steckrübenpüree

Low-Carb-Seelachsfilet mit Steckrübenpüree - Kulinarisches Comeback für ein oft verkanntes Wurzelgemüse.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
Kalorien:
320
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Brennwert320 kcal(15 %)
Protein37 g(38 %)
Fett15 g(13 %)
Kohlenhydrate9 g(6 %)
Ballaststoffe4,1 g(14 %)
gesättigte Fettsäuren7,7 g
Cholesterin135 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
500 g
Steckrübe (1 Steckrübe)
1
rote Zwiebel
3 EL
720 g
Seelachsfilet (4 Seelachsfilets)
200 ml
8 Stiele
6 Stiele
6 Stiele
60 g
2 EL
körniger Senf
Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.

Steckrübe schälen, waschen und mit Küchenpapier trocken reiben. In etwa 2 cm große Würfel schneiden und zugedeckt in kochendem Salzwasser 20–25 Minuten garen.

2.

Inzwischen Zwiebel schälen und fein würfeln. Eine Auflaufform mit 1/2 EL Öl fetten und die Zwiebelwürfel darin verteilen.

3.

Seelachsfilets abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen, salzen und pfeffern. Auf die Zwiebeln legen und 150 ml Gemüsebrühe dazugießen.

4.

Die Form auf den Backofenrost geben und die Fischfilets im vorgeheizten Backofen bei 160 °C (Umluft: 140 °C, Gas: Stufe 2) 12–15 Minuten garen.

5.

Alle Kräuter waschen und trocken schütteln. Petersilienblätter und Dillspitzen abzupfen, mit dem Schnittlauch fein hacken.

6.

Steckrübenwürfel in einem Sieb abgießen, zurück in den Topf geben und mit einem Kartoffelstampfer fein zerdrücken, mit Salz und Pfeffer würzen.

7.

Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Mit restlichem Öl, restlicher Brühe, Senf und den gehackten Kräutern mischen. Kräuterbutter zu den Seelachsfilets und dem Püree servieren.