Seelenwärmer

Mangokuchen mit Baiser

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Mangokuchen mit Baiser

Mangokuchen mit Baiser - Da werden Urlaubsgefühle wach!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 2 h
Fertig
Kalorien:
337
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Mangos schmecken nicht nur köstlich, sie haben es auch schwer in sich: Die Exotin punktet mit dem höchsten Anteil an Provitamin A von allen Obstarten. Schon eine Mango von etwa 200 Gramm deckt den Tagesbedarf von circa 1 Milligramm und hilft damit unserem Körper bei Zellerneuerung der Haut, der Schleimhäute und des Knorpelgewebes. Provitamin A stärkt außerdem das Immunsystem und verbessert die Sehkraft. 

Die feine Tarte schmeckt nicht nur mit Mangos – auch Nektarinen, Aprikosen, Pfirsiche verwandeln den Kuchen in einen Traum!

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien337 kcal(16 %)
Protein8 g(8 %)
Fett14 g(12 %)
Kohlenhydrate45 g(30 %)
zugesetzter Zucker10 g(40 %)
Ballaststoffe4,1 g(14 %)
Kalorien322 kcal(15 %)
Protein8 g(8 %)
Fett14 g(12 %)
Kohlenhydrate41 g(27 %)
zugesetzter Zucker10 g(40 %)
Ballaststoffe4,1 g(14 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E1,9 mg(16 %)
Vitamin K1,5 μg(3 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin3,3 mg(28 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure63 μg(21 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin7,5 μg(17 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C46 mg(48 %)
Kalium365 mg(9 %)
Calcium25 mg(3 %)
Magnesium54 mg(18 %)
Eisen3,1 mg(21 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink1,1 mg(14 %)
gesättigte Fettsäuren7,9 g
Harnsäure50 mg
Cholesterin53 mg

Zutaten

für
10
Zutaten
250 g
40 g
½ TL
1 Prise
1
140 g
3
reife Mangos
2 EL
250 g
10
3 EL
Puderzucker aus Rohrohrzucker
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Tarteform (24 cm Ø), 1 Handmixer, 1 Teigschaber

Zubereitungsschritte

1.

Für den Teig Mehl mit Zucker, Vanillepulver und Salz mischen, auf eine Arbeitsfläche häufeln, in die Mitte eine Mulde drücken, das Ei in die Mulde schlagen und die Butter in Flöckchen um die Mulde herum verteilen. Alles zügig zu einem geschmeidigen Mürbeteig kneten. Für ca. 30 Minuten kalt stellen.

2.

Derweil Mangos schälen, das Fruchtfleisch am Kern herunterschneiden, in mungerechte Stücke teilen und mit dem Zitronensaft mischen.

3.

Mürbeteig etwas größer als die Form ausrollen, in die Tarteform legen, dabei einen Rand formen. Teigboden mit einer Gabel mehrfach einstechen. Backpapier auf den Teig legen und getrocknete Hülsenfrüchte darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) 15 Minuten backen. 

4.

Inzwischen Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Puderzucker nach und nach einrieseln lassen, weiterschlagen, bis die Masse glänzt und spitzen zieht.

5.

Tarteboden aus dem Backofen nehmen, Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen. Mangostücke auf dem Tarteboden verteilen und Eischnee mit einem Esslöffel locker zu einer Kuppel darauf verstreichen. Backofentemperatur auf 100 °C (Umluft 80 °C; Gas: Stufe 1) reduzieren und den Mangokuchen darin 40–50 Minuten goldbraun backen.