Rhabarberkuchen mit Baiser

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Rhabarberkuchen mit Baiser
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 2 h 20 min
Fertig

Zutaten

für
1
Für den Teig
200 g
1 Prise
75 g
100 g
1
Butter für die Form
Für den Belag
3 EL
gemahlene Mandelkerne
800 g
50 g
Für die Baiserhaube
2
60 g
1 Msp.
abgeriebene Zitronenschale
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
RhabarberMehlButterZuckerMandelkernZucker
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für den Teig das Mehl auf die Arbeitsfläche häufeln, mit Salz und Zucker mischen und in die Mitte des Mehls eine Mulde drücken. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden, um die Mulde herum verteilen, das Ei in die Mitte geben 2-3 EL lauwarmes Wasser zugeben. Sämtliche Zutaten mit dem Messer gut durchhacken, so dass kleine Teigkrümel entstehen, mit den Händen rasch zu einem Teig verkneten, zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kühl stellen.
2.
Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
3.
Etwa 1/4 vom Teig abnehmen und den Rest in Formgröße ausrollen. Die Tarteform ausbuttern, mit dem Teig auskleiden; dabei einen Rand formen und diesen gerade abschneiden. Den Boden mit den Mandeln ausstreuen. Den Rhabarber waschen, putzen und in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. In die Tarteform geben. mit dem Zucker bestreuen. Den restlichen Teig zwischen den Händen zu Streuseln bröseln und über den Rhabarber streuen. Im Ofen ca. 45 Minuten goldbraun backen.
4.
Für die Baiserhaube die Eiweiße sehr steif schlagen und den Puderzucker langsam dazuschlagen. Zitronenschale vorsichtig unterheben. Die Masse mit einem Esslöffel auf der gebackenen Füllung dekorativ verstreichen und bei 240°C Oberhitze ca. 5 Minuten gratinieren, bis sich hellbraune Spitzen bilden. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.