Gesundes Grundrezept

Knusprige Kartoffelrösti

mit frischer Muskatnuss
4.555555
Durchschnitt: 4.6 (9 Bewertungen)
(9 Bewertungen)
Knusprige Kartoffelrösti

Knusprige Kartoffelrösti - Kleiner Snack oder Beilage zum Sonntags-Menü

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
Kalorien:
120
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Wer sagt denn, dass Kartoffelrösti eine schwere, gehaltvolle Angelegenheit sein müssen? Diese jedenfalls belasten das Kalorienkonto kaum, denn nach dem Braten im wertvollen Rapsöl dürfen sie auf Küchenpapier ordentlich Fett-Ballast "abwerfen"!

Genießen Sie die Kartoffelrösti pur, mit einem gemischten Salat oder in Kombination mit einem fettarmen Kräuterquark. Für ein süßes Hauptgericht einfach mit Apfelmus und etwas Zimt kombinieren! Wichtig, damit sie schön knusprig aus der Pfanne kommen: Drücken Sie die rohen Raspel sehr gründlich aus.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien120 kcal(6 %)
Protein2 g(2 %)
Fett5 g(4 %)
Kohlenhydrate16 g(11 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2,5 g(8 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,2 mg(10 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin1,8 mg(15 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure30 μg(10 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin0 μg(0 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C15 mg(16 %)
Kalium400 mg(10 %)
Calcium7 mg(1 %)
Magnesium20 mg(7 %)
Eisen0,4 mg(3 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink0,3 mg(4 %)
gesättigte Fettsäuren0,4 g
Harnsäure18 mg
Cholesterin0 mg
Automatic
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,5 mg(13 %)
Vitamin K11,5 μg(19 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin2,6 mg(22 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure23 μg(8 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin0,6 μg(1 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C28 mg(29 %)
Kalium572 mg(14 %)
Calcium14 mg(1 %)
Magnesium33 mg(11 %)
Eisen1,3 mg(9 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink0,6 mg(8 %)
gesättigte Fettsäuren0,7 g
Harnsäure24 mg
Cholesterin0 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
4
Zutaten
600 g
festkochende Kartoffeln
3 EL
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Esslöffel, 1 kleines Messer, 1 Arbeitsbrett, 1 Schüssel, 1 Sparschäler, 1 Kastenreibe, 1 feine Reibe, 1 große beschichtete Pfanne, 1 Pfannenwender, 1 Küchenpapier

Zubereitungsschritte

1.
Knusprige Kartoffelrösti Zubereitung Schritt 1

Die Kartoffeln schälen, waschen und auf einer Kastenreibe grob raspeln.

2.
Knusprige Kartoffelrösti Zubereitung Schritt 2

Kartoffelraspel in eine Schüssel geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit den Händen die Feuchtigkeit herausdrücken. Etwas Muskat über die Kartoffelmasse reiben.

3.
Knusprige Kartoffelrösti Zubereitung Schritt 3

Rapsöl in einer großen beschichten Pfanne erhitzen. Die Kartoffelmasse in 4 Portionen teilen, in die Pfanne geben und jeweils etwas flach drücken.

4.
Knusprige Kartoffelrösti Zubereitung Schritt 4

Rösti bei mittlerer Hitze in 4–5 Minuten goldbraun braten, wenden und in 4–5 Minuten fertigbraten.

5.
Knusprige Kartoffelrösti Zubereitung Schritt 5

Auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.

Bild des Benutzers andrew
Offensichtlich scheiden sich die Geister über gescheite Rösti! Momentan habe ich „Heißhunger“ nach den „verlorenen“ Räösti in Banjul / The Gambia. Offensichtlich Schweitzer Rösti! 😳🤨😬😃
 
Dies sind doch keine RÖSTI! Es sind kölsche Reibekuchen oder wie man sagt Rievkochen. Trotzdem lecker. RÖSTI sind schweizerisch und werden immer aus gekochten Kartoffeln zubereitet.
 
Es fehlen auf jeden Fall dicke Zwiebeln. Ich gebe noch 1 EL scharfen Senf dazu. Lecker!
 
Ich Erde es bald ausprobieren habe aber vorher noch eine dringende Frage. Wie viele Rösters sind ungefähr eine Portion?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Liebe Sabrina Salo, eine Portion entspricht einem Rösti. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Ich habe dieses Rezept heute ausprobiert, Ich konnte es nach Rezept sehr gut nachmachen und es hat mir sehr gut geschmeckt, Vielen Dank für dieses Rezept Liebe Grüße bonsai99
 
Hätte nicht erwartet, dass die Röstis so geschmackvoll werden. Mit Apfelmus richtig lecker! Und so einfach! Meine Familie wartet auf eine baldigeWWiederholung!
 
Bei mir wurden die Röstis nicht fest. Schon beim Einbringen in die Pfanne fielen sie auseinander. Beim Wenden war dann gar nichts mehr von einer Form zu sehen, es waren lauter einzelne Röstiflecken. Was habe ich falsch gemacht? Zu viel Flüssigkeit ausgedrück?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Haben Sie festkochende Kartoffeln genommen? Eigentlich kann man gar nicht zu viel Flüssigkeit ausdrücken. Da sind wir auch ratlos.
 
Muss ich die Kartoffeln nun vorher festkochen oder roh verwenden ? Kocht man sie mit oder ohne Schale?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Die Kartoffeln werde roh verwendet. Festkochende Kartoffeln sind spezielle Sorten, die nicht so viel Stärke enthalten wie "vorwiegend festkochende" oder "mehligkochende" Kartoffeln.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Die Kartoffeln werden roh verwendet. Festkochende Kartoffeln enthalten nicht so viel Stärke wie "vorwiegend festkochende" oder "mehligkochende" Kartoffeln.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Die Kartoffeln werden roh verwendet. Festkochende Kartoffeln sind spezielle Sorten, die nicht so viel Stärke enthalten wie "vorwiegend festkochende" oder "mehligkochende" Kartoffeln.
 
Im Rezept steht doch, Kartoffel schälen, waschen und auf einer Kartoffelreibe reiben. Die Kartoffeln werden roh gerieben. Ich reibe manchmal noch eine Zwiebel und mische sie unter die Kartoffeln.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Nein, Sie verwenden rohe Kartoffeln, die Sie zuerst schälen und dann reiben.
 
Schnell gemacht und sehr, sehr lecker! Ich hab sie schon mit Salat gegessen, mit einen Joghurt-Dip mit Gurke und Radieschen drin und auch mit Apfelmus - hat man den Nachtisch auch gleich :O)