Smarter Klassiker

Schweizer Wurstsalat

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Schweizer Wurstsalat

Schweizer Wurstsalat - Jetzt wird's deftig!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 1 h 20 min
Fertig
Kalorien:
490
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Geflügelwurst und Bergkäse bringen den Körperbaustoff Eiweiß in den Schweizer Wurstsalat. Der Käse ist außerdem ein guter Calcium-Lieferant und hält damit Zähne und Knochen gesund. Auch sehkraftstärkendes Vitamin A sowie beruhigend wirkendes Magnesium sind enthalten.

Der Schweizer Wurstsalat schmeckt nicht nur ganz klassisch zu Brezen, sondern auch als Belag für Roggen-Vollkornbrot oder zusammen mit einem frisch gebackenen Vollkornbaguette.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien490 kcal(23 %)
Protein45 g(46 %)
Fett33 g(28 %)
Kohlenhydrate3 g(2 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe1,8 g(6 %)
Kalorien490 kcal(23 %)
Protein45 g(46 %)
Fett33 g(28 %)
Kohlenhydrate3 g(2 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe1,8 g(6 %)
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E3,2 mg(27 %)
Vitamin K83,6 μg(139 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin18,4 mg(153 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure57 μg(19 %)
Pantothensäure1 mg(17 %)
Biotin12,7 μg(28 %)
Vitamin B₁₂2,7 μg(90 %)
Vitamin C23 mg(24 %)
Kalium718 mg(18 %)
Calcium875 mg(88 %)
Magnesium69 mg(23 %)
Eisen1,8 mg(12 %)
Jod35 μg(18 %)
Zink5,9 mg(74 %)
gesättigte Fettsäuren15,5 g
Harnsäure140 mg
Cholesterin98 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
400 g
300 g
junger Bergkäse
1
große Zwiebel
4
mittelgroße Gewürzgurken
6 EL
3 EL
1 Prise
100 ml
1 EL
Senf grob
1 Bund
1
kleiner Bataviasalat
1 EL
gehackte Petersilie
Zubereitung

Küchengeräte

1 Messer, 1 Arbeitsbrett, 1 Schüssel

Zubereitungsschritte

1.

Wurst, Käse und Gurken in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen, halbieren und in kleine Würfel schneiden. Alles locker vermischen.

2.

Essig, Öl, Salz, Pfeffer, Zucker, Essiggurkenflüssigkeit und Senf zur einer Sauce verrühren, über den Salat geben, gut vermischen und im Kühlschrank 1 Stunde ziehen lassen.

3.

Die Radieschen putzen und waschen. Den Bataviasalat waschen und dekorativ auf 4 Tellern verteilen, den Wurstsalat jeweils in die Mitte geben, etwas Petersilie darüber streuen und mit Radieschen garniert servieren.

 
Also, bitte. Edamer Käse im bayerischen Wurstsalat? Das tut meiner bayerischen Kochseele weh. Je nach bayerischer Region wird zwar eine andere Wurst (Regensburger, Schübling, Lyoner) und ein variierter Sud (mit süßem oder mittelscharfem Senf verfeinert, meist jedoch ganz ohne) verwendet. Aber NIE wird Käse beigegeben. Und dann auch noch ausgerechnet Edamer der einen sehr niedrigen Schmelzgrad hat, und dem man bei Zimmertemperatur beim zerlaufen zusehen kann! Das ist nicht EatSmarter, das ist einfach nur ignorant.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Sie haben mit allem recht. Um das Rezept zu "retten" haben wir aus dem Bayerischen einen Schweizer Wurstsalat gemacht und statt Edamer Bergkäse empfohlen. So passt es schon besser.