Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Sommergemüse mit Käsenocken und Honigvinaigrette

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Sommergemüse mit Käsenocken und Honigvinaigrette
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
1 kg
Sommergemüse Aubergine, Zucchini, Paprika, Möhren; gemischt
Olivenöl extravergine
3 EL
frische Kräuter in Streifen geschnitten
Für die Klösschen
160 g
Parmesan frisch gerieben
250 g
Quark (20 % Fett)
3
180 g
Pfeffer frisch gemahlen
Muskat frisch gerieben
Für das Honigdressing
4 EL
1 EL
2 EL
½ TL
Pfeffer frisch gemahlen
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
OlivenölSalzParmesanQuarkEiDinkelmehl
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1.
Den Käse mit Quark, Eiern, Dinkelmehl, Salz, Pfeffer und Muskatnuss vermischen und kräftig abschmecken. 2 Liter Salzwasser aufkochen und mit Hilfe von 2 EL Klößchen von dem Teig abstechen und in das heiße, nicht mehr kochende Wasser geben. Bei milder Hitze etwa 5-10 Minuten garen, bis die Klöße an die Oberfläche steigen.
2.
In der Zwischenzeit das Gemüse waschen, putzen und nach Bedarf entkernen, schälen, in Streifen und in Scheiben schneiden. Die Auberginenscheiben gut salzen und in einer Schüssel 10 Minuten ziehen lassen. 3 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Paprikastreifen darin unter mehrmaligem Umrühren 6-8 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Warm stellen. Die Möhren in 1 EL Öl rundum andünsten, dann warm stellen. Die Zucchinischeiben in 2 EL Öl von beiden Seiten goldbraun braten und warm stellen. Die Auberginenscheiben unter kaltem Wasser spülen, ausdrücken, dann in 3 EL heißem Öl von beiden Seiten goldbraun braten. Auf Küchenkrepp etwas abtropfen lassen. Das gesamte Gemüse auf eine vorgewärmte Platte legen.
3.
Olivenöl, Honig, Essig, Chili, Salz und Pfeffer zu einem kräftigen Dressing verrühren und über das Gemüse träufeln. Die Käseklösschen darüber legen und mit den Kräuterstreifen bestreut sofort servieren.
Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar