EatSmarter Exklusiv-Rezept

Tapioka-Pudding

mit Ananas, Mango und Kokos
4.6
Durchschnitt: 4.6 (5 Bewertungen)
(5 Bewertungen)
Tapioka-Pudding

Tapioka-Pudding - Einfach himmlisch, dieses exotisch-fruchtige Dessert

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 10 min
Fertig
Kalorien:
242
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Eine Portion der fettarmen Nachspeise mit süßem Obst beschert uns bereits ein Viertel des Tagesbedarfs an Vitamin C. Es sorgt für straffes Bindegewebe, rasche Wundheilung, ein starkes Immunsystem und hilft, mit Stress fertig zu werden.

Palmzucker wird aus den Blütenständen bestimmter Palmen zunächst als Saft gewonnen. Verkauft wird er auskristallisiert in zylindrischer Form, muss vor Verwendung gerieben oder gehackt werden. Er ist nicht so süß wie Haushaltszucker und schmeckt leicht nach Karamell – ersetzen können Sie ihn durch braunen Zucker.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien242 kcal(12 %)
Protein1 g(1 %)
Fett5 g(4 %)
Kohlenhydrate47 g(31 %)
zugesetzter Zucker16 g(64 %)
Ballaststoffe2,5 g(8 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,6 mg(5 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin0,6 mg(5 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure20 μg(7 %)
Pantothensäure0,1 mg(2 %)
Biotin1,2 μg(3 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C24 mg(25 %)
Kalium179 mg(4 %)
Calcium22 mg(2 %)
Magnesium20 mg(7 %)
Eisen0,7 mg(5 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink0,1 mg(1 %)
gesättigte Fettsäuren4,3 g
Harnsäure19 mg
Cholesterin0 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
6
Zutaten
150 g
1
Pandanusblatt (oder 1/2 Vanilleschote)
125 g
1
400 g
Mango (1 Mango)
25 g
120 ml
Saisonale Rezeptvideos
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf mit Deckel, 1 kleiner Topf, 1 kleine Pfanne, 1 Schüssel, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 Esslöffel, 1 Sparschäler, 1 Sieb, 1 Küchengarn, 1 Teller, 1 Holzlöffel, 1 grobe Reibe

Zubereitungsschritte

1.
Tapioka-Pudding Zubereitung Schritt 1

1,25 l Wasser mit 1 Prise Salz zum Kochen bringen. Perltapioka einstreuen und unter gelegentlichem Rühren bei mittlerer Hitze 5 Minuten kochen. Vom Herd nehmen und zugedeckt 15 Minuten quellen lassen.

2.
Tapioka-Pudding Zubereitung Schritt 2

Ca. 700 ml kaltes Wasser zum Tapioka geben und verrühren. In ein Sieb geben und abtropfen lassen.

3.
Tapioka-Pudding Zubereitung Schritt 3

Tapioka in eine große Schüssel geben und großzügig mit Wasser bedecken. Kräftig rühren, um die überschüssige Stärke zu entfernen. Erneut in das Sieb geben und gut abtropfen lassen. Diesen Vorgang 2-mal wiederholen.

4.
Tapioka-Pudding Zubereitung Schritt 4

Gut abgetropften Tapioka in 6 Gläser oder Schälchen füllen und für ca. 20 Minuten kalt stellen.

5.
Tapioka-Pudding Zubereitung Schritt 5

Inzwischen das Pandanusblatt in ca. 4 cm lange Stücke schneiden und mit Küchengarn zu einem kleinen Bündel binden.

6.
Tapioka-Pudding Zubereitung Schritt 6

Palmzucker reiben, mit 75 ml Wasser in einen kleinen Topf geben und zusammen mit dem Pandanusbündel unter Rühren bei mittlerer Hitze kochen, bis sich der Zucker auflöst. Anschließend weitere 3-4 Minuten sirupartig einkochen lassen. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

7.
Tapioka-Pudding Zubereitung Schritt 7

Ananas schälen, vierteln und den Strunk entfernen. Das Fruchtfleisch in Würfel schneiden.

8.
Tapioka-Pudding Zubereitung Schritt 8

Mango schälen, in dünnen Scheiben vom Stein schneiden und ebenfalls würfeln.

9.
Tapioka-Pudding Zubereitung Schritt 9

Kokosraspel in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze hellbraun rösten. Auf einem Teller abkühlen lassen.

10.
Tapioka-Pudding Zubereitung Schritt 10

Auf jede Tapioka-Portion 2 EL Kokosmilch geben. Ananas- und Mangowürfel darauf verteilen.

11.
Tapioka-Pudding Zubereitung Schritt 11

Die Puddings mit Sirup beträufeln und mit Kokosraspeln bestreut servieren.

Zubereitungstipps im Video
 
Ich habe 2 Palmzuckersorten und alle beide werden sofort wieder fest wenn man sie wieder abkühlt. Welchen muss ich nehmen dass es flüssig bleibt?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Da sind wir jetzt überfragt. Versuchen Sie es mit etwas mehr Wasser.
 
Das ist mal ein besonderer Nachtisch gewesen, cool! Lecker, lecker! Nicht ganz unaufwendig, aber ich fand, es ging und das Endergebnis hat überzeugt. Lecker mit dem Sirup und den Früchten.