Wildpastete auf Brot zu Wildsuppe

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Wildpastete auf Brot zu Wildsuppe
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,2 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 Tag 5 h 25 min
Fertig
Kalorien:
497
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien497 kcal(24 %)
Protein42 g(43 %)
Fett27 g(23 %)
Kohlenhydrate13 g(9 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe8,6 g(29 %)
Automatic
Vitamin A2,1 mg(263 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E3,3 mg(28 %)
Vitamin K66 μg(110 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin12,3 mg(103 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure109 μg(36 %)
Pantothensäure2,2 mg(37 %)
Biotin9,9 μg(22 %)
Vitamin B₁₂3,8 μg(127 %)
Vitamin C15 mg(16 %)
Kalium1.544 mg(39 %)
Calcium131 mg(13 %)
Magnesium73 mg(24 %)
Eisen6,7 mg(45 %)
Jod12 μg(6 %)
Zink7,3 mg(91 %)
gesättigte Fettsäuren11 g
Harnsäure240 mg
Cholesterin135 mg
Zucker gesamt11 g

Zutaten

für
4
Für die Pastete
1 Knoblauchzehe
1 Schalotte
1 Möhre
250 g Rinderbrust
500 g Rehfleisch z. B. Nacken oder Schulter
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 EL Butterschmalz
1 Thymianzweig
1 Lorbeerblatt
1 Prise gemahlener Piment
Muskat frisch gerieben
175 ml trockener Weißwein
200 ml Wildfond
Für die Rehsuppe
2 Zwiebeln
4 Möhren
400 g Knollensellerie
1 kg Rehknochen und -abschnitte
2 EL Pflanzenöl
1 Lorbeerblatt
1 TL Wacholderbeere
1 TL Pfefferkörner
3 Stiele Thymian
2 Zweige Rosmarin
Salz
Pfeffer
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Den Knoblauch, die Schalotte und die Möhre schälen und würfeln. Das Rind- und Rehfleisch waschen, trocken tupfen und ebenfalls würfeln, salzen und pfeffern. Das Butterschmalz erhitzen und beides darin anbraten. Den Thymianzweig, Lorbeerblatt, die Gewürze und dem Gemüse zum Fleisch geben und mit Wein sowie Fond angießen. Bei wenig Hitze zugedeckt ca. 2 Stunden 30 Minuten köcheln und anschließend abkühlen lassen. Den Thymian und Lorbeer wieder herausnehmen und alles fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Piment und Muskat abschmecken, in eine Form füllen und 24 Stunden ruhen lassen.
2.
Für die Suppe die Zwiebeln, die Möhren und den Sellerie schälen. Zwei Möhren und etwa 200 g Sellerie für die Einlage sehr fein würfeln. Das restliche Gemüse grob würfeln.
3.
Die Knochen und die Abschnitte abbrausen und trocken tupfen. Zusammen in einem weiten Topf, im heißen Öl, unter Rühren etwa 15 Minuten langsam braun rösten. Das grob gewürfelte Gemüse dazu geben und leicht braun mitbraten. Mit Wasser (ca. 2 l) bedecken und etwa 2 Stunden leise köcheln lassen. Nach ca. 1 Stunde das Lorbeerblatt, den Wacholder, Pfeffer und Kräuter zugeben.
4.
Die Brühe anschließend durch ein feines Sieb gießen und erneut aufkochen lassen. Die feinen Gemüsewürfel hinein geben und bei milder Hitze etwa 5 Minuten gar ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und in Gläser oder Schälen füllen.
5.
Die Rehpastete auf Baguettescheiben streichen und dazu servieren.