Würziges Bohnencurry

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Würziges Bohnencurry
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
10,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
15 min
Zubereitung
fertig in 13 h 30 min
Fertig
Kalorien:
93
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien93 kcal(4 %)
Protein3 g(3 %)
Fett5 g(4 %)
Kohlenhydrate7 g(5 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,5 g(12 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,7 mg(14 %)
Vitamin K70,3 μg(117 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,6 mg(13 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure115 μg(38 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin7,1 μg(16 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C37 mg(39 %)
Kalium469 mg(12 %)
Calcium97 mg(10 %)
Magnesium31 mg(10 %)
Eisen1,2 mg(8 %)
Jod8 μg(4 %)
Zink0,4 mg(5 %)
gesättigte Fettsäuren0,6 g
Harnsäure84 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt5 g

Zutaten

für
4
Zutaten
250 g weiße Bohnen getrocknet
1 Stange Lauch
1 Knoblauchzehe
150 g Kirschtomaten
1 Stange Staudensellerie
2 EL Pflanzenöl
1 TL Kurkuma gemahlen
½ TL Kreuzkümmel gemahlen
1 TL frisch geriebener Ingwer
600 ml Gemüsebrühe
1 Stiel Salbei
1 Spritzer Zitronensaft
Salz
Cayennepfeffer
Koriandergrün zum Garnieren
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Bohnen über nach mit Wasser bedeckt einweichen. Abgießen und erneut mit Wasser bedeckt aufkochen und ca. 1 Stunde weich köcheln lassen.
2.
Den Lauch längs halbieren, putzen, waschen und in Streifen schneiden. Den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Tomaten waschen und halbieren. Den Sellerie waschen, putzen und in Streifen schneiden. Den Lauch mit dem Knoblauch und Sellerie in heißem Öl 1-2 Minuten anschwitzen. Den Kurkuma, Kreuzkümmel und Ingwer untermengen, kurz mitschwitzen und mit der Brühe ablöschen. Die abgetropften Bohnen dazu geben und etwa 15 weitere Minuten leise köcheln bis sie beginnen zu zerfallen und das Curry eine leicht sämige Konsistenz bekommt. Die Tomaten zufügen und nur noch heiß werden lassen. Die Salbeiblätter abzupfen, grob hacken und untermengen.
3.
Mit Zitronensaft, Salz und Cayennepfeffer abschmecken und mit Koriander garniert servieren.
4.
Dazu nach Belieben Reis und Fladenbrot dazu reichen.