Naschen ohne Reue

Apfel-Blechkuchen mit Hefeteig

4.5
Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Apfel-Blechkuchen mit Hefeteig

Apfel-Blechkuchen mit Hefeteig - Nicht zu süß und dennoch für Naschkatzen!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,4 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 2 h 5 min
Fertig
Kalorien:
118
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Naschen muss auch mal sein! Hefeteig ist dabei ein gesunde Variante, da er im Vergleich zu anderem Kuchen relativ wenig Zucker enthält. Zusammen mit den Äpfeln und dem verwendeten Vollkornmehl ist der Kuchen sogar ballaststoffreich, das heißt, er fördert unsere Verdauung.

Äpfel und Zimt gehören einfach zusammen: Bestreuen Sie den Kuchen daher gerne mit etwas Ceylon-Zimt, wenn Sie das Gewürz mögen.

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien118 kcal(6 %)
Protein3 g(3 %)
Fett6 g(5 %)
Kohlenhydrate13 g(9 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe1,5 g(5 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E1 mg(8 %)
Vitamin K1,6 μg(3 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,3 mg(11 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure48 μg(16 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin5 μg(11 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C2 mg(2 %)
Kalium125 mg(3 %)
Calcium29 mg(3 %)
Magnesium22 mg(7 %)
Eisen1,5 mg(10 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink0,7 mg(9 %)
gesättigte Fettsäuren2,7 g
Harnsäure27 mg
Cholesterin40 mg
Zucker gesamt5 g

Zutaten

für
24
Zutaten
21 g Hefe (0.5 Würfel)
100 ml lauwarme Milch (3,5 % Fett)
260 g Dinkel-Vollkornmehl
4 EL Honig
1 Prise Salz
1 Ei
15 g Butter (1 EL)
2 Eigelbe
½ TL Bio-Zitronenschale
400 g saure Sahne
30 g Speisestärke (2 EL)
50 g gemahlene Mandelkerne
1 ½ Äpfel (z. B. Braeburn)
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Hefe mit lauwarmer Milch verrühren. 250 g Dinkelmehl, 1 EL Honig, Salz, Ei und die Butter in eine Rührschüssel geben, die Hefemilch zufügen und alles mit den Knethaken des elektrischen Handrührgeräts zu einem glatten Teig verkneten, der sich vom Schüsselrand löst. Ist der Teig zu fest, noch ein wenig Milch zufügen, ist er zu weich, Mehl zufügen. Teig zugedeckt etwa 45 Minuten an einem warmen Ort zur doppelten Größe aufgehen lassen.

2.

Inzwischen restlichen Honig mit Eigelben, Zitronenabrieb, saurer Sahne und Speisestärke in einen Topf geben. Einmal aufkochen, vom Herd ziehen, Mandeln untermischen und Creme lauwarm abkühlen lassen. Äpfel schälen, mit einem Apfelausstecher die Kerngehäuse entfernen und anschließend in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. 

3.

Hefeteig auf einer mit dem restlichen Mehl bestreuten Arbeitsfläche durchkneten und in der Größe des Backbleches (30 x 40 cm) ausrollen. Blech mit Backpapier auslegen, Teig darauflegen, mit Creme bestreichen und Apfelscheiben darauf auslegen. Den Kuchen bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) für etwa 30 Minuten backen. 

 
Sehr leckerer und einfach zubereitbarer Kuchen der super ankam. Allerdings habe ich noch 60g Butter in den Teig gegeben was leider im Rezept gefehlt hatte. Und es reichen auch deutlich weniger Äpfel für den Belag. Diese Rezept werde ich sicherlich noch einmal verwenden. :)
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite