print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest
Klassiker mal anders

Bunte Dinkel-Pizza mit Kürbis

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Bunte Dinkel-Pizza mit Kürbis

Bunte Dinkel-Pizza mit Kürbis - Beliebter Klassiker in herbstlichem Gewand

Health Score:
Health Score
8,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 30 min
Fertig
Kalorien:
525
kcal
Brennwert
Drucken

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die Bitterstoffe im Radicchio unterstützen die Arbeit von Leber sowie Galle und verbessern damit die Fettverdauung. Kresse trägt mit ihren sekundären Pflanzenstoffen zur Blutverdünnung bei. Das senkt das Risiko für die Bildung von Gerinnseln, die einen Infarkt oder Schlaganfall auslösen können.

Für mehr Ballststoffe, Vitamine und Mineralstoffe bereiten Sie den Teig mit Dinkelvollkornmehl zu – dann schmeckt er außerdem noch etwas nussiger. Wer möchte kann auch mehr Teig zubereiten und einen Teil einfrieren. Nach dem Auftauen kann dieser dann ganz normal weiterverarbeitet werden.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien525 kcal(25 %)
Protein18 g(18 %)
Fett12 g(10 %)
Kohlenhydrate85 g(57 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe8,3 g(28 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E6,6 mg(55 %)
Vitamin K8,3 μg(14 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin8,6 mg(72 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure141 μg(47 %)
Pantothensäure2,5 mg(42 %)
Biotin13 μg(29 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C46 mg(48 %)
Kalium1.428 mg(36 %)
Calcium81 mg(8 %)
Magnesium82 mg(27 %)
Eisen3,5 mg(23 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink2,6 mg(33 %)
gesättigte Fettsäuren1,7 g
Harnsäure246 mg
Cholesterin0 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
400 g
Dinkelmehl Type 630
½ Würfel
½ TL
4 EL
200 g
Hokkaido-Kürbis (ca. 1/4 Kürbis)
2 EL
1
30 g
300 g
1 TL
getrockneter Oregano
1
rote Zwiebel
½
1 Handvoll
Radieschen Kresse
60 g
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
DinkelmehlHefeHonigOlivenölSalzHokkaido-Kürbis

Zubereitungsschritte

1.

Für den Teig Mehl in eine Schüssel sieben. Hefe mit 250 ml lauwarmem Wasser und dem Honig verrühren und zum Mehl gießen. Alles mit 2 EL Öl und 1 Prise Salz zu einem glatten Teig verkneten, der sich vom Schüsselrand löst. Zugedeckt 1 Stunde gehen lassen.

2.

Währenddessen für den Belag Kürbis putzen, waschen, entkernen und in schmale Spalten schneiden. Mit restlichem Öl und Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Knoblauch schälen, fein hacken, mit Tomatenmark, Tomaten, Oregano, Salz und Pfeffer verrühren und abschmecken. Zwiebel schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden.

3.

Teig vierteln und jeweils zu einem dünnen Oval ausrollen. Teigfladen auf Backpapier legen und mit der Tomatensauce bestreichen, dabei rundherum einen schmalen Rand frei lassen. Mit Kürbisspalten belegen und Zwiebelstreifen darüberstreuen. Pizzen mit dem Papier vorsichtig auf die Backbleche gleiten lassen und im vorgeheizten Backofen bei 240 °C (Umluft 220 °C; Gas: Stufe 4) in 15 Minuten goldbraun backen.

4.

Inzwischen Radicchio putzen, waschen, trocken schleudern und in feine Streifen schneiden. Kresse waschen und trocken schütteln. Radicchio, Granatapfelkerne und Radieschenkresse auf die Pizzen streuen und Pizzen in Streifen geschnitten servieren.