Fast Food ohne Reue

Kürbis-Pizza mit Zwiebeln und Schafkäse

5
Durchschnitt: 5 (5 Bewertungen)
(5 Bewertungen)
Kürbis-Pizza mit Zwiebeln und Schafkäse

Kürbis-Pizza mit Zwiebeln und Schafkäse - Deftiges Pizzavergnügen auf die etwas andere Art.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,6 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 3 h
Fertig
Kalorien:
1212
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Kürbis punktet mit reichlich Vitamin A für eine gute Sehkraft und eine gesunde Haut. Pflanzenfarbstoffe bereichern den Kürbis nicht nur mit besonders schöner Farbe, sondern bieten außerdem Schutz vor Zellschädigungen durch freie Radikale. Verschiedene B-Vitamine unterstützen das Nervensystem und sind wichtig für das gesamte Nervensystem.

Auch eine vegane Pizza ohne Käse und sonstige Milchprodukte ist schnell gezaubert: Dafür wird die Crème fraîche als Basis durch ein selbstgemachtes Pesto ersetzt. Anstelle des Käses macht sich eine weitere Gemüsesorte gut als Belag (beispielsweise in Streifen gehobelte Zucchini) sowie Pinienkerne oder Cashewmus als Topping nach dem Backen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.212 kcal(58 %)
Protein52 g(53 %)
Fett68 g(59 %)
Kohlenhydrate96 g(64 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe15,1 g(50 %)
Automatic
Vitamin A0,8 mg(100 %)
Vitamin D0,8 μg(4 %)
Vitamin E6,2 mg(52 %)
Vitamin K18,3 μg(31 %)
Vitamin B₁0,7 mg(70 %)
Vitamin B₂0,8 mg(73 %)
Niacin15,7 mg(131 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure158 μg(53 %)
Pantothensäure2,5 mg(42 %)
Biotin10,5 μg(23 %)
Vitamin B₁₂2,6 μg(87 %)
Vitamin C28 mg(29 %)
Kalium1.345 mg(34 %)
Calcium1.320 mg(132 %)
Magnesium186 mg(62 %)
Eisen12 mg(80 %)
Jod77 μg(39 %)
Zink9,8 mg(123 %)
gesättigte Fettsäuren38,4 g
Harnsäure247 mg
Cholesterin157 mg
Zucker gesamt15 g
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
2
Zutaten
130 ml
lauwarmes Wasser
200 g
50 g
5 g
400 g
2
2 EL
50 ml
100 g
150 g
Emmentaler (1 Stück)
150 g

Zubereitungsschritte

1.

Für den Teig das Mehl, Hartweizengrieß, Trockenhefe und Salz vermengen. Zusammen mit dem Wasser etwa 10 Minuten kräftig mit den Händen kneten. Bei Bedarf mehr Wasser hinzufügen. Dann den Pizzateig rundum mit etwas Mehl bestäuben und in eine Schüssel legen, abdecken und eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Den Teig nochmals durchkneten und für eine weitere Stunde gehen lassen.

2.

Das Kürbisfruchtfleisch in Scheiben hobeln. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Kürbis- und Zwiebelstreifen darin andünsten. Die Gemüsebrühe zugießen und das Kürbisfleisch ca. 8 Minuten in der geschlossenen Pfanne (Topf) dünsten, dann abgießen und abtropfen lassen.

3.

Wenn der Teig sein Volumen verdoppelt hat, kurz durchkneten und in zwei Hälften teilen. Diese zu zwei Kreisen in Pizzablechgröße ausrollen. Den Emmentaler reiben. Die Oberfläche mit Creme fraiche bestreichen, mit Chilipulver und Emmentaler bestreuen. Die Kürbisscheiben und Zwiebeln auf den Pizzen verteilen, dann mit dem Feta bestreuen. Die Pizzen im vorgeheizten Backofen bei 250 °C (Umluft: 220 °C; Gas: höchste Stufe) ca. 10–15 Minuten backen, mit Pfeffer würzen und servieren.

 
Tolles Rezept! Hatte leider keinen Feta zur Hand und als weitere Zutat Rosenkohl genommen, den ich frisch da hatte - eine leckere Kombination. Von der Portionsgröße würde ich demnächst wenuger nehmen, da ich sie als sehr mächtig empfand.