Gut für die Haut

Crab Cakes

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Crab Cakes

Crab Cakes - Krabben mal anders!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
Kalorien:
368
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das Krabbenfleisch aus den Crab Cakes punktet mit reichlich Zink. Dieses Spurenelement ist für schöne Haut und feste Nägel von Bedeutung. Zudem kommen durch die Krabben jede Menge Proteinen in die etwas andere Frikadelle. Gut also für Sportler, die Eiweiß für ihre Muskeln benötigen.

Crab Cakes kommen aus den USA. Besonders bekannt sind die Krabben-Frikadellen in Maryland.  Sie werden dort entweder auf einer Platte, Sandwich oder Burger serviert. Probieren Sie doch mal die Crab Cakes auf einem Burger-Bun mit Salat, Tomaten und der Estragonbutter. 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien368 kcal(18 %)
Protein32 g(33 %)
Fett23 g(20 %)
Kohlenhydrate9 g(6 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2 g(7 %)
Kalorien368 kcal(18 %)
Protein32 g(33 %)
Fett23 g(20 %)
Kohlenhydrate9 g(6 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2 g(7 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D1,4 μg(7 %)
Vitamin E8 mg(67 %)
Vitamin K11,2 μg(19 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin11,3 mg(94 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure53 μg(18 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin8,3 μg(18 %)
Vitamin B₁₂1,5 μg(50 %)
Vitamin C24 mg(25 %)
Kalium679 mg(17 %)
Calcium177 mg(18 %)
Magnesium124 mg(41 %)
Eisen3,8 mg(25 %)
Jod198 μg(99 %)
Zink3,9 mg(49 %)
gesättigte Fettsäuren10,5 g
Harnsäure238 mg
Cholesterin299 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
600 g Krabbenfleisch
2 EL fein geschnittene Kräuter (Petersilie, Dill)
1 Frühlingszwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Chilischote
2 EL Schlagsahne
1 Ei
4 EL Vollkorn-Semmelbrösel
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 EL Olivenöl
4 Tomaten
1 EL Zitronensaft
2 Zweige Estragon
4 EL Butter
Zubereitung

Küchengeräte

1 Messer, 1 beschichtete Pfanne, 1 Topf

Zubereitungsschritte

1.

Krabbenfleisch sehr fein hacken und mit Kräutern in eine Schüssel geben. Frühlingszwiebel putzen, Knoblauchzehe schälen, Chili von Stielansatz, Samen und Scheidewänden befreien. Diese 3 Zutaten sehr fein hacken, in die Schüssel geben. Sahne und Ei untermengen und so viele Brösel zugeben, dass eine gut formbare Masse entsteht. Salzen und pfeffern und alles sehr gut miteinander vermengen. 

2.

Aus dem Teig etwa 40 g schwere Bratlinge formen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Crab Cakes portionsweise darin je Seite etwa 2 Minuten braten.

3.

Tomaten einige Sekunden heiß überbrühen, abschrecken, häuten, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Mit Zitronensaft vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.

4.

Estragon waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und fein schneiden, dann mit Butter in einen Topf geben. Schmelzen lassen und über die auf Tellern angerichteten Frikadellen träufeln. Tomaten dazu geben und servieren.