Protein-Power am Abend

Elch-Eintopf aus Schweden

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Elch-Eintopf aus Schweden

Elch-Eintopf aus Schweden - Nordisches Geschmackserlebnis mit Fitness-Faktor.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 40 min
Fertig
Kalorien:
209
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Der Elch-Eintopf aus Schweden ist durch das Elchfleisch reich an muskelaufbauenden Proteinen. Zudem liefert das Fleisch B-Vitamine, die für verschiedene Stoffwechselprozesse wichtig sind. Die ätherischen Öle aus der Zwiebel unterstützen die Verdauung.

Sie können kein Elchfleisch bekommen? Kein Problem – probieren Sie diesen Eintopf doch mal mit Hirschfleisch aus der Region. Auch Rehfleisch oder Rind machen sich gut in dem Gericht.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien209 kcal(10 %)
Protein23 g(23 %)
Fett11 g(9 %)
Kohlenhydrate5 g(3 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2,5 g(8 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,8 mg(23 %)
Vitamin K13,4 μg(22 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin5 mg(42 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure41 μg(14 %)
Pantothensäure1 mg(17 %)
Biotin3,3 μg(7 %)
Vitamin B₁₂1 μg(33 %)
Vitamin C69 mg(73 %)
Kalium571 mg(14 %)
Calcium60 mg(6 %)
Magnesium40 mg(13 %)
Eisen2,9 mg(19 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink3,4 mg(43 %)
gesättigte Fettsäuren3,2 g
Harnsäure133 mg
Cholesterin70 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
400 g
Elchfleisch küchenfertig, aus der Schulter
2
1
1
½ Bund
2 EL
2 EL
1 l
1
1 TL
edelsüßes Paprikapulver
2 EL
Zubereitung

Küchengeräte

1 Messer, 1 Arbeitsbrett, 1 Topf

Zubereitungsschritte

1.

Das Elchfleisch waschen, trocken tupfen und in mundgerechte Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die Paprika waschen, vierteln, entkernen und das Fruchtfleisch ebenfalls in mundgerechte Würfel schneiden. Das Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blättchen in feine Streifen schneiden.

2.

In einem Topf das Öl erhitzen und das Fleisch darin bei starker Hitze rundherum für 2–3 Minuten scharf anbraten. Die Zwiebelwürfel und Paprikawürfel zugeben, kurz mitdünsten, das Tomatenmark einrühren und die Brühe angießen. Die Gewürze zufügen, salzen und pfeffern, gut verrühren und bei mittlerer Hitze 1 Stunde köcheln lassen. Die Suppe noch einmal abschmecken und mit einem Klecks saure Sahne garniert und Basilikumstreifen bestreut servieren.