Erdbeer-Rhabarber-Pudding

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Erdbeer-Rhabarber-Pudding
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 5 h 30 min
Fertig
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
RhabarberQuarkErdbeereSchlagsahneZuckerWeißwein

Zutaten

für
6
Zutaten
400 g
125 ml
125 ml
180 g
1 Packung
1
kleine Zimtstange
1
200 g
6 Blätter
weiße Gelatine
200 g
250 g
4 EL
2 TL
6

Zubereitungsschritte

1.
Rhabarber waschen, schälen, und in ca. 4 cm große Stücke schneiden. Rhabarberschale mit Weißwein, Apfelsaft, 130 g Zucker, Vanillezucker, Zimtstange und Sternanis in einen Topf geben und ca. 30 Min. köcheln lassen, anschließend durch ein Sieb in einen zweiten Topf umgießen. Rhabarberstückchen zugeben und einige Minuten bei schwacher Hitze garen, bis der Rhabarber weich ist, aber nicht zerfällt, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
2.

Erdbeeren putzen, waschen, 8 schöne beiseite legen, den Rest mit 3-4 EL vom Rhabarberkompott fein pürieren und durch ein Sieb streichen.

3.
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne steif schlagen und mit Erdbeerpüree und Quark verrühren. Zitronensaft und -schale mit restlichem Zucker und dem übrigem Vanillezucker kurz aufkochen und den Zucker auflösen lassen, dann vom Herd ziehen und etwas abkühlen lassen. Gelatine ausdrücken und im heißen Zitronensud auflösen. 2 -3 EL von der Erdbeercreme mit der Zitronen-Gelatine verrühren und dann gründlich mit der übrigen Erdbeercreme verrühren. Die Creme dann in 6 kleine Förmchen füllen und für 4-5 Std. zugedeckt in den Kühlschrank stellen.
4.

Zum Servieren die Förmchen kurz in heißes Wasser stellen, auf Teller stürzen, mit dem Rhabarberkompott anrichten. Beiseite gelegte Erdbeeren längs vierteln oder achteln und mit Biskuits auf dem Erdbeerschaum garnieren.

Zubereitungstipps im Video