EatSmarter Exklusiv-Rezept

Gebratene Rotbarschfilets

mit Thymian-Aprikosen-Sauce
4.5
Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Gebratene Rotbarschfilets

Gebratene Rotbarschfilets - In cremiger Sauce schmeckt der aromatische Fisch noch mal so gut

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 40 min
Fertig
Kalorien:
285
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Rotbarschfilet punktet unter anderem mit einem besonders hohen Gehalt an Lysin. Dieser Eiweißbaustoff soll Stressanfälligkeit und Stressfolgen mindern. Auch die Gefäße profitieren von einem hohen Lysinanteil, und sogar die Lust auf Liebe soll damit steigen.

Die Aprikosen liefern nicht nur Angenehmes für Auge und Gaumen, sie versorgen uns außerdem mit einer guten Portion Magnesium und stärken damit die Funktionen von Muskeln und Nerven.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien285 kcal(14 %)
Protein31 g(32 %)
Fett9 g(8 %)
Kohlenhydrate17 g(11 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3 g(10 %)
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E3,1 mg(26 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin10,3 mg(86 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure22,4 μg(7 %)
Pantothensäure0,8 mg(13 %)
Biotin9,7 μg(22 %)
Vitamin B₁₂1,5 μg(50 %)
Vitamin C17 mg(18 %)
Kalium872 mg(22 %)
Calcium89 mg(9 %)
Magnesium54 mg(18 %)
Eisen2,2 mg(15 %)
Jod59 μg(30 %)
Zink1 mg(13 %)
gesättigte Fettsäuren2,6 g
Harnsäure247 mg
Cholesterin117 mg
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D3,6 μg(18 %)
Vitamin E3,5 mg(29 %)
Vitamin K19,1 μg(32 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin9,5 mg(79 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure30 μg(10 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin17,6 μg(39 %)
Vitamin B₁₂5,8 μg(193 %)
Vitamin C18 mg(19 %)
Kalium675 mg(17 %)
Calcium72 mg(7 %)
Magnesium55 mg(18 %)
Eisen1,8 mg(12 %)
Jod53 μg(27 %)
Zink0,7 mg(9 %)
gesättigte Fettsäuren3,1 g
Harnsäure375 mg
Cholesterin50 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
100 g
getrocknete Aprikosen
2
1 EL
50 ml
400 ml
Fischfond (Glas)
1 Zweig
80 ml
600 g
Rotbarschfilet (4 Rotbarschfilets)
2 EL
4 Stiele
4 Stiele
1
Zubereitung

Küchengeräte

1 Esslöffel, 1 Messbecher, 1 kleines Messer, 1 großes Messer, 1 Arbeitsbrett, 1 kleiner Topf, 1 Küchenpapier, 1 große beschichtete Pfanne, 1 Holzlöffel, 1 Pfannenwender

Zubereitungsschritte

1.
Gebratene Rotbarschfilets Zubereitung Schritt 1

Aprikosen in etwa 1 cm große Würfel schneiden.

2.
Gebratene Rotbarschfilets Zubereitung Schritt 2

Schalotten schälen und fein würfeln.

3.
Gebratene Rotbarschfilets Zubereitung Schritt 3

Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Schalotten darin andünsten. Aprikosensaft und Fischfond dazugießen.

4.
Gebratene Rotbarschfilets Zubereitung Schritt 4

Thymian waschen, trockenschütteln und zufügen. Die Sauce bei mittlerer Hitze auf etwa die Hälfte einkochen lassen.

5.
Gebratene Rotbarschfilets Zubereitung Schritt 5

Aprikosen und Sahne unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Sauce bei kleiner Hitze cremig einkochen lassen.

6.
Gebratene Rotbarschfilets Zubereitung Schritt 6

Inzwischen die Fischfilets waschen, trockentupfen, salzen und pfeffern.

7.
Gebratene Rotbarschfilets Zubereitung Schritt 7

Rapsöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Fischfilets darin 3-4 Minuten von jeder Seite braten. Kräuter waschen, trockenschütteln, Blätter bzw. Fähnchen abzupfen und grob hacken.

8.
Gebratene Rotbarschfilets Zubereitung Schritt 8

Zitrone heiß abspülen, trockenreiben und in Spalten schneiden. Fischfilets mit der Aprikosensauce und den Zitronenspalten anrichten und mit den Kräutern bestreuen.

Zubereitungstipps im Video
 
Eine sehr delikate Sauce, gibt eine gewürztechnisch top abgerundete Fruchtnote. Kommt in mein Repertoire, und zwar ganz nach oben!
 
Schmeckt super lecker. Wir haben dazu Wildreis gereicht. An der Soße fehlte uns noch eine Note von Chili, um das ganze abzurunden.