Geschmorte Kalbsbrust mit Füllung

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Geschmorte Kalbsbrust mit Füllung
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
4 h
Zubereitung
Kalorien:
590
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien590 kcal(28 %)
Protein56 g(57 %)
Fett29 g(25 %)
Kohlenhydrate19 g(13 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe4,6 g(15 %)
Automatic
Vitamin A1 mg(125 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E2 mg(17 %)
Vitamin K41,9 μg(70 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,9 mg(82 %)
Niacin27,8 mg(232 %)
Vitamin B₆1,3 mg(93 %)
Folsäure106 μg(35 %)
Pantothensäure4,4 mg(73 %)
Biotin8,6 μg(19 %)
Vitamin B₁₂4,8 μg(160 %)
Vitamin C16 mg(17 %)
Kalium1.401 mg(35 %)
Calcium150 mg(15 %)
Magnesium93 mg(31 %)
Eisen5 mg(33 %)
Jod19 μg(10 %)
Zink11,1 mg(139 %)
gesättigte Fettsäuren12,4 g
Harnsäure394 mg
Cholesterin246 mg
Zucker gesamt9 g

Zutaten

für
6
Zutaten
2 Knoblauchzehen
1 Stück Ingwer (etwa 4 cm)
150 g Kalbsbrät
2 EL Schlagsahne
1 Msp. geriebene unbehandelte Zitronenschale
2 EL gehackte Petersilie (TK)
½ kleine Lauchstange
3 Möhren
Salz
100 g altbackenes Weißbrot
100 ml Milch
1 Ei
Pfeffer aus der Mühle
geriebene Muskat
4 kleine Zwiebeln
3 EL Butter
1 ½ kg Kalbsbrust (zum Füllen Tasche einschneiden lassen)
1 TL Puderzucker
¼ l Rotwein
1 TL Tomatenmark
½ l Geflügelbrühe
200 g Knollensellerie
1 Lorbeerblatt
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für die Füllung den Knoblauch abziehen, 1 Zehe fein würfeln. Ingwer schälen, eine Scheibe abschneiden und beiseite legen, den Rest fein reiben. Knoblauch und Ingwer mit dem Kalbsbrät, der Sahne, der Zitronenschale und 1 EL Petersilie vermengen. Lauch putzen, waschen, 1 Karotte schälen, beides fein würfeln. Gemüsewürfel in Salzwasser 1 Min. blanchieren, abschrecken, auf einem Sieb gut abtropfen lassen. Mit Küchenkrepp trocken tupfen und unter das Brät mischen. Brot in 1/2 cm große Würfel scheiden. Milch aufkochen, vom Herd nehmen. Ei verquirlen, in die warme, nicht mehr kochende Milch einrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Über die Brotwürfel gießen und zugedeckt 5-10 Min. ziehen lassen. 1 Zwiebel schälen, fein würfeln und in Butter bei kleiner Hitze glasig dünsten. Mit der übrigen Petersilie locker unter die Knödelmasse mischen, auskühlen lassen und mit dem Brät mischen.
2.
Kalbsbrust abbrausen, trocken tupfen, innen salzen und pfeffern, locker mit der Knödel-Brät-Masse füllen. Offene Seite mit einem Schaschlikspieß verschließen oder mit Küchengarn binden.
3.
Backofen auf 150°C vorheizen. Puderzucker in großem Bräter bei mittlerer Hitze goldgelb schmelzen, mit etwas Rotwein ablöschen. Tomatenmark zufügen, sirupartig einreduzieren. Nach und nach übrigen Rotwein aufgießen, einköcheln lassen. Brühe anrühren, Kalbsbrust einlegen. Bei 150°C, Ober- und Unterhitze, 3 - 3,5 Stunden im Ofen schmoren, dabei immer wieder mit Bratensaft übergießen.
4.
Den Sellerie und übrigen Karotten schälen, restliche Zwiebeln abziehen. Alles in 1-2 cm breite Scheiben teilen und nach 2 Stunden zum Fleisch geben. Ungefähr 15 Min. vor Ende der Garzeit Lorbeer, halbierten Knoblauch und die lngwerscheibe dazulegen.
5.
Kalbsbrust aus dem Bräter nehmen. Sauce durch ein Sieb gießen, mit Salz und Pfeffer würzen. 1-2 EL Butter in Stückchen hineingeben. Gewürze aus dem Gemüse entfernen. Kalbsbrust in Scheiben schneiden, mit Schmorgemüse und Sauce servieren.