Hack-Kartoffel-Eintopf mit Erbsen und indischen Gewürzen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Hack-Kartoffel-Eintopf mit Erbsen und indischen Gewürzen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Kalorien:
279
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien279 kcal(13 %)
Protein30 g(31 %)
Fett10 g(9 %)
Kohlenhydrate16 g(11 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,4 g(11 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,9 mg(16 %)
Vitamin K21,7 μg(36 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin14,9 mg(124 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure93 μg(31 %)
Pantothensäure1,2 mg(20 %)
Biotin3,1 μg(7 %)
Vitamin B₁₂3,4 μg(113 %)
Vitamin C27 mg(28 %)
Kalium871 mg(22 %)
Calcium30 mg(3 %)
Magnesium60 mg(20 %)
Eisen3,4 mg(23 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink4,4 mg(55 %)
gesättigte Fettsäuren2,1 g
Harnsäure283 mg
Cholesterin79 mg
Zucker gesamt2 g

Zutaten

für
4
Zutaten
250 g festkochende Kartoffeln
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
2 rote Chilischoten
150 g frische grüne Erbsen
2 EL Pflanzenöl
500 g Lammhackfleisch ersatzweise auch Rinderhackfleisch
2 EL Tomatenmark
400 ml Rindfleischbrühe
1 EL edelsüßes Paprikapulver
½ TL Zimt
1 TL Kurkuma
½ TL Kreuzkümmel
1 TL gemahlener Ingwer
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Die Kartoffeln schälen, waschen und in 1 cm große Würfel schneiden. In eine Schüssel geben und mit Wasser bedecken. Die Schalotten und den Knoblauch abziehen und fein hacken. Die Chilis waschen und in Ringe schneiden.

2.

Die Erbsen waschen und abtropfen lassen. In einem Topf das Öl erhitzen und die Schalotten mit dem Knoblauch und den Chilis 1-2 Minuten anschwitzen. Das Hackfleisch zugeben und krümelig anbraten.

3.

Das Tomatenmark und die Brühe angießen und die abgegossenen Kartoffelwürfel, die Erbsen und die Gewürze zugeben. Bei geschlossenem Deckel und mittlerer Temperatur ca. 30 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit gerösteten Chapatis servieren.