Ohne raffinierten Zucker

Haselnuss-Biskuitschnitten

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Haselnuss-Biskuitschnitten

Haselnuss-Biskuitschnitten - Die feine Quark-Nuss-Creme lässt die Herzen von Süßschnäbeln höher schlagen

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,4 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
2 h 15 min
Zubereitung
Kalorien:
408
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Auch wenn die Haselnuss-Biskuitschnitten einem einen Extra-Spaziergang abverlangen, lohnt es sich, denn sie schmecken einfach köstlich! Dabei sorgen die Nüsse nicht nur für das unvergleichliche Aroma, sondern sie sind auch Top-Lieferanten für Vitamin E. Als Antioxidans kommt dem Vitamin eine wichtige Schutzfunktion gegenüber den Angriffen freier Radikale zu. Das beugt bestimmte Erkrankungen, wie zum Beispiel Arteriosklerose, vor.

Sie wollen ein paar Fettkalorien sparen? Sie können die Schlagsahne für das Dekorieren einfach weglassen.

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien408 kcal(19 %)
Protein14 g(14 %)
Fett27 g(23 %)
Kohlenhydrate27 g(18 %)
zugesetzter Zucker9,6 g(38 %)
Ballaststoffe3,5 g(12 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,8 μg(4 %)
Vitamin E5,7 mg(48 %)
Vitamin K4,7 μg(8 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin3,8 mg(32 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure46 μg(15 %)
Pantothensäure0,8 mg(13 %)
Biotin21,1 μg(47 %)
Vitamin B₁₂0,9 μg(30 %)
Vitamin C0,6 mg(1 %)
Kalium434 mg(11 %)
Calcium110 mg(11 %)
Magnesium75,3 mg(25 %)
Eisen4,1 mg(27 %)
Jod4,7 μg(2 %)
Zink1,7 mg(21 %)
gesättigte Fettsäuren9 g
Harnsäure14 mg
Cholesterin95 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
14
Zutaten
5
100 g
150 g
2 TL
80 g
150 g
Zartbitterschokolade (mind. 70 % Kakaogehalt)
250 g
600 g
1
400 g
25 g
gehackte Haselnüsse
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 tiefes Backblech

Zubereitungsschritte

1.

Für den Boden die Eier trennen. Eiweiß mit einer Prise Salz zu Eischnee steif schlagen. Eigelbe mit 50 g Kokosblütenzucker in eine Schüssel geben und mit den Quirlen des Handmixers dick und cremig schlagen. Mehl und Stärke darüber sieben. Eischnee auf die Mehl-Eigelb-Mischung geben und alles mit einem Gummispachtel vorsichtig unterheben.

2.

Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) 20–25 Minuten backen. Herausnehmen. Biskuit stürzen, das Backpapier sofort abziehen, abkühlen lassen und den Biskuitboden halbieren.

3.

100 g Schokolade grob hacken und im Wasserbad schmelzen. Auf eine Teighälfte streichen.

4.

Für die Füllung Quark gut abtropfen lassen. Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Quark mit Vanillemark, Haselnüssen und dem restlichen Kokosblütenzucker verrühren. 200 g Sahne mit einer Prise Salz steif schlagen und unter die Quarkmasse heben.

5.

Schokobiskuithälfte auf ein Backblech legen, die Seiten mit Alustreifen begrenzen, sodass ein kleiner Rand hochsteht. Die Quark-Nuss-Creme auf die Schokobiskuithälfte geben, glatt streichen und die zweite Biskuithälfte auflegen. Für ca. 1 Stunde kaltstellen.

6.

Zum Verzieren übrige Schokolade grob hacken und im Wasserbad schmelzen. Schokolade in eine kleine Spritztüte füllen und Linien auf die Oberfläche spritzen. Restliche Sahne mit steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen. Kuchen in Stücke schneiden und die einzelnen Stücke mit der Sahne verzieren. Mit gehackten Haselnüssen bestreut servieren.