Österreichisches Gulasch

3
Durchschnitt: 3 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Österreichisches Gulasch
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 3 h 10 min
Fertig
Kalorien:
491
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien491 kcal(23 %)
Protein50 g(51 %)
Fett30 g(26 %)
Kohlenhydrate5 g(3 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0,9 g(3 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E2,5 mg(21 %)
Vitamin K6 μg(10 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin21,8 mg(182 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure16 μg(5 %)
Pantothensäure1,6 mg(27 %)
Biotin9,2 μg(20 %)
Vitamin B₁₂12 μg(400 %)
Vitamin C11 mg(12 %)
Kalium875 mg(22 %)
Calcium35 mg(4 %)
Magnesium59 mg(20 %)
Eisen5,9 mg(39 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink12,6 mg(158 %)
gesättigte Fettsäuren11,7 g
Harnsäure275 mg
Cholesterin151 mg
Zucker gesamt3 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 kg
Rindfleisch pariert z. B. Schulter oder Wade
3
Zwiebeln etwa 800 g
2 EL
1 EL
600 ml
1
1
unbehandelte Zitrone
1 TL
2 EL
Paprikapulver edelsüß
1 TL
getrockneter Majoran
Pfeffer aus der Mühle
1 TL
4 EL
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Das abgebrauste Fleisch trocken tupfen und mit dem Küchenmesser in gleich große Würfel schneiden.
2.
Die Zwiebeln schälen, halbieren und würfeln.
3.
Das Öl in einen großen, heißen Topf geben und die Zwiebeln darin unter Rühren glasig andünsten. Die Fleischwürfel zufügen und alles zusammen hellbraun braten. Das Tomatenmark unterrühren, kurz mitschwitzen, dann so viel Brühe angießen, dass alles gut bedeckt ist. Etwa 2-2,5 Stunden unter gelegentlichem Rühren knapp unter dem Siedepunkt ziehen lassen. Nach Bedarf noch etwas Brühe zufügen.
4.
Währenddessen den Knoblauch schälen und fein hacken. Die heiß gewaschene Zitrone trocken reiben und die Schale fein abreiben. Zum Knoblauch in ein kleines Schälchen geben. Außerdem den Kümmel, Paprika und Majoran zugeben und etwa 20 Minuten vor Garende zum Gulasch geben.
5.
Um zu prüfen ob das Fleisch weich ist, mit einer Gabel in einen Fleischwürfel stechen. Lässt sie sich wieder leicht herausziehen ist es gar und zart. Nun die Speisestärke mit ein wenig kaltem Wasser anrühren, zum Gulasch geben und leicht cremig binden lassen. Mit der Sahne verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.