Perlhuhn mit Früchten

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Perlhuhn mit Früchten
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 1 h 35 min
Fertig
Kalorien:
860
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien860 kcal(41 %)
Protein53 g(54 %)
Fett36 g(31 %)
Kohlenhydrate81 g(54 %)
zugesetzter Zucker3 g(12 %)
Ballaststoffe14 g(47 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E2,1 mg(18 %)
Vitamin K17,3 μg(29 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin30 mg(250 %)
Vitamin B₆1 mg(71 %)
Folsäure76 μg(25 %)
Pantothensäure3 mg(50 %)
Biotin8,2 μg(18 %)
Vitamin B₁₂1 μg(33 %)
Vitamin C18 mg(19 %)
Kalium1.641 mg(41 %)
Calcium112 mg(11 %)
Magnesium130 mg(43 %)
Eisen6 mg(40 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink3,4 mg(43 %)
gesättigte Fettsäuren17,1 g
Harnsäure449 mg
Cholesterin232 mg
Zucker gesamt75 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 Perlhuhn ca. 1,4 kg
Salz
Pfeffer aus der Mühle
4 Zweige Rosmarin
4 Stiele Thymian
80 g weiche Butter
8 kleine Birnen
250 g Datteln
1 EL Honig
2 EL Orangensaft
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
DattelButterOrangensaftHonigRosmarinThymian
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Das Perlhuhn abbrausen und trocken tupfen. Innen mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kräuter abbrausen, trocken schütteln und ein wenig davon zum Garnieren beiseitelegen. Den Rest in das Perlhuhn füllen und die Beine mit Küchengarn binden. Mit der Brustseite nach oben in eine gebutterte Bratreine legen. Die übrige Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen, salzen, pfeffern und damit das Perlhuhn bepinseln. Im Ofen ca. 70 Minuten braten. Zwischendurch immer wieder mit Butter bestreichen und nach Bedarf ein wenig Wasser angießen.
2.
Die Birnen schälen und und Kernhaus ausstechen. Zusammen mit den Datteln während der letzten ca. 20 Minuten um das Perlhuhn herum verteilen. Den Honig und den Orangensaft zur Butter geben und Perlhuhn sowie Birnen damit bestreichen.
3.
Zum Servieren alles auf einer Platte anrichten (Küchengarn und Kräuter entfernen) und mit den übrigen, abgezupften Kräutern garnieren.