Besonders eiweißreich

Quarkkuchen mit Mandarinen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Quarkkuchen mit Mandarinen

Quarkkuchen mit Mandarinen - Süßer Kuchengenuss für Protein-Junkies!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 2 h 15 min
Fertig
Kalorien:
317
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Wie in jedem Kuchen, steckt auch hier Zucker drin. Dies ist schädlich für unsere Zähne und kann zu Übergewicht und Diabetes führen. Ab und an dürfen wir jedoch auch mal Naschen und dann kommt dieser Quarkkuchen genau richtig, denn er punktet mit jeder Menge sättigender Proteine aus dem Magerquark.

Mandarinen aus der Dose lassen sich blitzschnell verarbeiten und sind praktisch, da sie lange lagerfähig sind. Wann immer wir die Möglichkeit haben, frisches Obst zu verwenden, sollten wir diese auch nutzen, denn es sind mehr Vitamine enthalten. Daher können Sie die Mandarinen durch frische Früchte ersetzen. Wie wäre es zum Beispiel mit Erdbeeren im Frühjahr für den Quarkkuchen.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien317 kcal(15 %)
Protein16 g(16 %)
Fett9 g(8 %)
Kohlenhydrate40 g(27 %)
zugesetzter Zucker11,9 g(48 %)
Ballaststoffe2,2 g(7 %)
Kalorien317 kcal(15 %)
Protein16 g(16 %)
Fett9 g(8 %)
Kohlenhydrate40 g(27 %)
zugesetzter Zucker15 g(60 %)
Ballaststoffe2,2 g(7 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E0,8 mg(7 %)
Vitamin K5,3 μg(9 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin3,7 mg(31 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure36 μg(12 %)
Pantothensäure1,2 mg(20 %)
Biotin10,9 μg(24 %)
Vitamin B₁₂1,1 μg(37 %)
Vitamin C23 mg(24 %)
Kalium270 mg(7 %)
Calcium125 mg(13 %)
Magnesium32 mg(11 %)
Eisen1,3 mg(9 %)
Jod6 μg(3 %)
Zink1,1 mg(14 %)
gesättigte Fettsäuren5,2 g
Harnsäure24 mg
Cholesterin92 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
12
Zutaten
200 g
Weizenmehl Type 1050 + Mehl zum Bearbeiten
100 g
150 g
4
1 Prise
1 kg
1 Päckchen
Vanillepuddingpulver (für 500 ml Flüssigkeit)
1 Msp.
3 Dosen
Mandarine (à 315 ml)
2 EL
Puderzucker aus Rohrohrzucker
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Springform (24 cm Durchmesser), 1 Handmixer

Zubereitungsschritte

1.

Aus Mehl, Butter, 2 EL Zucker und 1 Ei einen Mürbteig kneten. Diesen auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Eine Springform mit Backpapier auslegen und Teig hinein legen, dabei einen Rand formen. Teig mit einer Gabel mehrfach einstechen und in der Form 30 Minuten kühl stellen.

2.

Inzwischen restliche Eier trennen. Eiweiße mit 1 Prise Salz steif schlagen. Quark mit Eigelben, restlichem Zucker, Puddingpulver und Zitronenabrieb glatt rühren. Eischnee unterziehen. Mandarinen in ein Sieb abgießen und etwa die Hälfte unter die Quarkmasse heben. Masse auf dem Teigboden verstreichen und mit übrigen Mandarinen belegen.

3.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 ° C, Gas: Stufe 2) etwa 50–60 Minuten goldgelb backen. Rechtzeitig mit Alufolie abdecken, damit der Kuchen nicht verbrennt. Quarkkuchen mit Mandarinen aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen, vorsichtig aus der Form lösen und mit Puderzucker bestaubt und in Stücke geschnitten servieren.