Stärkt die Knochen

Quinoasalat mit Röstgemüse und Halloumi

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Quinoasalat mit Röstgemüse und Halloumi

Quinoasalat mit Röstgemüse und Halloumi - Wenige Zutaten, viel Geschmack und Vitalstoffe!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
Kalorien:
582
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Sowohl das Pseudogetreide Quinoa als auch der Halloumi-Käse punkten mit viel Calcium. Der Mineralstoff ist ein wichtiger Bestandteil von Knochen und Zähnen. Kürbis und Rote Bete punkten mit reichlich Antioxidantien, die die Zellen vor der Schädigung durch freie Radikale schützen.

Veganer müssen bei dem leckeren Quinoasalat mit Röstgemüse nicht leer ausgehen: Der Halloumi-Käse lässt sich auch ebenso gut durch Räuchertofu ersetzen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien582 kcal(28 %)
Protein24 g(24 %)
Fett39 g(34 %)
Kohlenhydrate35 g(23 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7,3 g(24 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0,7 μg(4 %)
Vitamin E3,9 mg(33 %)
Vitamin K37,4 μg(62 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin6,6 mg(55 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure160 μg(53 %)
Pantothensäure1 mg(17 %)
Biotin4,6 μg(10 %)
Vitamin B₁₂1,9 μg(63 %)
Vitamin C36 mg(38 %)
Kalium1.043 mg(26 %)
Calcium922 mg(92 %)
Magnesium133 mg(44 %)
Eisen2,6 mg(17 %)
Jod10 μg(5 %)
Zink5,1 mg(64 %)
gesättigte Fettsäuren14,9 g
Harnsäure66 mg
Cholesterin52 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
500 g
Kürbisfruchtfleisch (Hokkaidokürbis oder alternativ Möhren)
500 g
3
4 EL
120 g
½
Zitrone (Saft)
3 EL
5 g
Petersilie (1 Handvoll)
Zubereitung

Küchengeräte

1 Grillpfanne

Zubereitungsschritte

1.

Kürbisfruchtfleisch würfeln, Rote Bete und Zwiebeln putzen, schälen und in Spalten schneiden. Gemüse mit 2 EL Rapsöl, Salz und Pfeffer mischen, auf ein Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) 20–25 Minuten rösten.

2.

Währenddessen Quinoa in kochendem Salzwasser 15 Minuten garen. Dann abgießen, kalt abspülen und gut abtropfen lassen. Quinoa mit Zitronensaft und Olivenöl mischen.

3.

Halloumi in Scheiben schneiden, mit restlichem Rapsöl bestreichen und in einer heißen Grillpfanne von beiden Seiten in 4 Minuten bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Petersilie waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen.

4.

Quinoa auf einer Platte anrichten. Geröstetes Gemüse und Halloumischeiben darauf anrichten und mit Petersilie garnieren.