Rouladen mit Kartoffelpüree und Gemüse

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Rouladen mit Kartoffelpüree und Gemüse
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 2 h 55 min
Fertig
Kalorien:
903
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien903 kcal(43 %)
Protein53 g(54 %)
Fett56 g(48 %)
Kohlenhydrate39 g(26 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7,7 g(26 %)
Automatic
Vitamin A0,9 mg(113 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E3 mg(25 %)
Vitamin K46,7 μg(78 %)
Vitamin B₁0,9 mg(90 %)
Vitamin B₂0,8 mg(73 %)
Niacin30,7 mg(256 %)
Vitamin B₆1,1 mg(79 %)
Folsäure185 μg(62 %)
Pantothensäure2,6 mg(43 %)
Biotin16 μg(36 %)
Vitamin B₁₂10,4 μg(347 %)
Vitamin C119 mg(125 %)
Kalium2.300 mg(58 %)
Calcium212 mg(21 %)
Magnesium169 mg(56 %)
Eisen8,2 mg(55 %)
Jod21 μg(11 %)
Zink10,4 mg(130 %)
gesättigte Fettsäuren29 g
Harnsäure389 mg
Cholesterin217 mg
Zucker gesamt13 g

Zutaten

für
4
Für die Rouladen
5 Gewürzgurken
1 große Zwiebel
150 g geräucherter Bauchspeck in kleine Würfel
1 Bund Suppengemüse
4 Rinderrouladen küchenfertig, á 180 g
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 EL mittelscharfer Senf
20 g Butterschmalz
1 EL Tomatenmark
200 ml trockener Rotwein
400 ml Rinderfond
1 TL frisch gehackter Rosmarin
1 TL frisch gehackter Thymian
1 Lorbeerblatt
2 Pfefferkörner
3 Wacholderbeeren
Außerdem
500 g Kohlrabi
500 g mehligkochende Kartoffeln
2 EL Mehl
2 EL Butter
30 g Butter
100 ml lauwarme Milch
Muskat
20 g Butter
Thymianzweig zum Garnieren
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KohlrabiKartoffelRinderfondRotweinMilchSenf

Zubereitungsschritte

1.

Die Gewürzgurken gut abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln abziehen, ebenfalls würfeln und mit dem Speck und den Gewürzgurken mischen. Das Suppengemüse schälen, putzen und in grobe Stücke teilen.

2.

Die Rouladen waschen, trocken tupfen, etwas flach klopfen und ausbreiten. Salzen, pfeffern, mit dem Senf bestreichen und die Zwiebel-Speck-Mischung darauf verteilen. Zu Rouladen aufrollen und mit Küchengarn oder Rouladennadeln verschließen.

3.

In einem Bräter in heißem, zerlassenen Butterschmalz rundherum scharf anbraten und herausnehmen. Das Suppengemüse in den Bräter geben, ebenfalls anschwitzen, das Tomatenmark einrühren, kurz Farbe nehmen lassen und mit der Hälfte des Weins ablöschen. Diesen vollständig einreduzieren lassen, den restlichen Wein und den Fond angießen, die Rouladen, Kräuter und Gewürze zugeben und bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel 1 1/2-2 Stunden leise schmoren lassen.

4.

Zwischenzeitlich den Kohlrabi schälen und in Stifte schneiden. In kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten blanchieren, abgießen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen.

5.

Die Kartoffeln schälen, waschen und in kochendem Salzwasser 25-30 Minuten garen.

6.

Die fertig gegarten Rouladen aus der Sauce nehmen und kurz warm halten. Die Sauce passieren, erneut zum Kochen bringen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit etwas Mehlbutter (Mehl und Butter im Verhältnis 1:1 miteinander verknetet) abbinden. Die Rouladen von dem Küchengarn oder den Rouladennadeln befreien und in die Sauce legen.

7.

Die Kartoffeln abgießen, ausdampfen lassen, durch eine Kartoffelpresse drücken und mit der Butter und der lauwarmen Milch zu einem glatten Püree verarbeiten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

8.

Den Kohlrabi in einer heißen Pfanne mit zerlassener Butter schwenken und mit Pfeffer würzen. Die Roualden halbieren und mit dem Püree, dem Kohlrabi und der Sauce auf vorgewärmte Teller anrichten. Mit Thymian garniert servieren.