Sauerbraten mit Rotweinsauce und Knödel

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Sauerbraten mit Rotweinsauce und Knödel
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,2 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
2 h 40 min
Zubereitung
fertig in 3 d. 2 h 40 min
Fertig
Kalorien:
926
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien926 kcal(44 %)
Protein72 g(73 %)
Fett24 g(21 %)
Kohlenhydrate87 g(58 %)
zugesetzter Zucker3 g(12 %)
Ballaststoffe11,6 g(39 %)
Vitamin A0,6 mg(75 %)
Vitamin D0,7 μg(4 %)
Vitamin E6,2 mg(52 %)
Vitamin K82,2 μg(137 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂1 mg(91 %)
Niacin36,8 mg(307 %)
Vitamin B₆1,2 mg(86 %)
Folsäure172 μg(57 %)
Pantothensäure2,3 mg(38 %)
Biotin23,5 μg(52 %)
Vitamin B₁₂13 μg(433 %)
Vitamin C118 mg(124 %)
Kalium2.130 mg(53 %)
Calcium256 mg(26 %)
Magnesium153 mg(51 %)
Eisen9,3 mg(62 %)
Jod41 μg(21 %)
Zink14,5 mg(181 %)
gesättigte Fettsäuren11,5 g
Harnsäure439 mg
Cholesterin249 mg
Zucker gesamt33 g

Zutaten

für
6
Zutaten
1 ½ kg Rinderschmorbraten
Für die Marinade
2 Zwiebeln
4 Nelken
1 Bund Suppengemüse
300 ml trockener Rotwein
150 ml Weißweinessig
1 Lorbeerblatt
1 TL Pfefferkörner
1 TL Wacholderbeere
Zum Schmoren
40 g Butterschmalz
250 ml Fleischbrühe
4 EL Rosinen
Salz
Pfeffer
Zucker
dunkler Saucenbinder nach Belieben
Für die Semmelknödel
1 Schalotte
1 EL Butter
500 g Brötchen altbacken
250 ml lauwarme Milch
2 Eier
2 EL frisch gehackte Petersilie
Salz
Muskat
Pfeffer aus der Mühle
Für den Rotkohl
1 Rotkohl ca. 1 kg
300 g säuerliche Äpfel
1 Zwiebel
2 EL Schweineschmalz
1 TL Zucker
100 ml Weißweinessig
300 ml trockener Rotwein
Salz
1 Zimtstange
5 Pimentkörner
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
BrötchenRotweinApfelMilchRosinenButterschmalz
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Fleisch abspülen, trocken tupfen, mit Küchengarn zusammenbinden und in eine Schüssel mit Deckel geben. Die Zwiebeln schälen und mit Nelken spicken. Das Suppengemüse putzen, waschen und grob schneiden. Beides mit 1,5 l Wasser, Rotwein, Essig und den Gewürzen in einen Topf geben, aufkochen, abkühlen lassen und über das Fleisch gießen. Zugedeckt im Kühlschrank bis 3 Tage marinieren, dabei ab und zu wenden. Das Fleisch aus der Marinade nehmen, abtupfen und im heißen Fett rundherum anbraten. Mit Brühe ablöschen und bei mittlerer Hitze 2 Stunden schmoren. Fleisch herausnehmen und in Alufolie 10 Minuten ruhen lassen. Für die Sauce 1/8 l Marinade durch ein Sieb zur Schmorflüssigkeit geben. Rosinen zufügen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und nach Belieben mit Saucenbinder binden.
2.
Für die Knödel die Schalotte schälen, fein würfeln und in heißer Butter glasig anschwitzen. Die Semmeln in dünne Scheiben schneiden und die Milch darüber gießen. Die Eier, Petersilie, Schalotte, Salz und Pfeffer dazugeben und gut vermengen. Etwa 20 Minuten ziehen lassen, mit Salz, Muskat und Pfeffer abschmecken, dann runde Knödel formen und im köchelnden Salzwasser ca. 20 Minuten gar ziehen lassen.
3.
Den Rotkohl putzen, in feine Streifen schneiden, waschen und abtropfen lassen. Die Äpfel waschen, vierteln, das Kernhaus entfernen und in Spalten schneiden. Die Zwiebel schälen, fein würfeln. Das Schmalz in einem Topf erhitzen, Kohl und Zwiebel darin andünsten. Den Zucker zugeben, leicht ankaramellisieren lassen, die Äpfel zufügen. Mit dem Essig und Rotwein ablöschen, Zimtstange und Pimentkörner zufügen. Den Kohl 1 Stunde schmoren lassen, nach Bedarf noch etwas Wasser angießen.
4.
Den Braten in Scheiben geschnitten mit der Sauce und den Beilagen auf Teller anrichten. Mit Preiselbeeren servieren.
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 10,3 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite