EatSmarter Exklusiv-Rezept

Spekulatius-Taler

mit Pistazien
3.8
Durchschnitt: 3.8 (5 Bewertungen)
(5 Bewertungen)
Spekulatius-Taler

Spekulatius-Taler - Weihnachtliches Traditionsgebäck mit besonderem Pfiff

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 15 min
Zubereitung
fertig in 2 h 15 min
Fertig
Kalorien:
65
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Wir haben den Klassiker aus Mürbeteig modernisiert und dabei schlanker gemacht. Am Geschmack allerdings wird nicht gespart, dafür sorgen schon die typischen Weihnachtsgewürze!

Das feine Aroma der Spekulatius-Taler entwickelt sich am besten, wenn Sie das Gebäck für 1–2 Wochen in gut schließenden Dosen aufbewahren und die einzelnen Schichten mit Butterbrot- oder Küchenpapier trennen.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien65 kcal(3 %)
Protein1 g(1 %)
Fett3 g(3 %)
Kohlenhydrate7 g(5 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe0,5 g(2 %)
Kalorien21 kcal(1 %)
Protein0 g(0 %)
Fett1 g(1 %)
Kohlenhydrate2 g(1 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe0,2 g(1 %)
1 Portion (= 3 Plätzchen) enthält
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E0,2 mg(2 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,5 mg(4 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure5 μg(2 %)
Pantothensäure0,1 mg(2 %)
Biotin1,3 μg(3 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium33 mg(1 %)
Calcium6 mg(1 %)
Magnesium7 mg(2 %)
Eisen0,3 mg(2 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink0,2 mg(3 %)
gesättigte Fettsäuren1,7 g
Harnsäure5 mg
Cholesterin21 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
100
Zutaten
120 g
120 g
Mehl Type 405
1 Msp.
120 g
Joghurtbutter (zimmerwarm)
60 g
brauner Rohrzucker
1 Päckchen
4 EL
1 Prise
1 TL
gemahlener Kardamom
1 TL
gemahlener Zimt
½ TL
gemahlene Gewürznelken
1
20 g
Pistazienkerne (1 gehäufter EL; ungesalzen)
1
Produktempfehlung

Abwandlung: Bestreuen Sie nur die halbe Menge der Taler mit Pistazien und setzen Sie nach dem Backen jeweils einen unbestreuten und einen bestreuten Taler mit etwas glattgerührtem Fruchtaufstrich zusammen.

Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Küchenwaage, 1 Schüssel, 1 Kochlöffel, 1 Rührschüssel, 1 Handmixer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Muskatreibe, 1 Frischhaltefolie, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 Tasse, 1 Gabel, 1 Nudelholz, 1 Backpapier, 1 Plätzchenausstecher (3–4 cm Ø, mit leicht gewelltem Rand), 2 Backbleche, 1 Backpinsel, 1 Kuchengitter

Zubereitungsschritte

1.
Spekulatius-Taler Zubereitung Schritt 1

Beide Mehlsorten mit Backpulver in einer Schüssel mischen. Weiche Butter in einer Rührschüssel mit den Quirlen eines Handmixers bei mittlerer Geschwindigkeit geschmeidig rühren. Zucker, Vanillezucker, 2 EL Milch, Salz, Kardamom, Zimt und Nelken zufügen. Etwa ½ TL Muskatnuss direkt dazureiben und alles rasch verrühren.

2.
Spekulatius-Taler Zubereitung Schritt 2

1 Ei dazugeben und ebenfalls unterrühren. Den Mehl-Backpulver-Mix auf einmal dazugeben und mit den Knethaken kurz unterarbeiten, sodass eine krümelige Mischung entsteht.

3.
Spekulatius-Taler Zubereitung Schritt 3

Mit möglichst kühlen Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten, dann zu einer Kugel formen, etwas flach drücken und in Frischhaltefolie wickeln. Für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

4.
Spekulatius-Taler Zubereitung Schritt 4

Pistazienkerne grob hacken. Das restliche Ei trennen. Eigelb in einer Tasse mit der restlichen Mich verquirlen (das Eiweiß anderweitig verwenden).

5.
Spekulatius-Taler Zubereitung Schritt 5

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 4–5 mm dünn ausrollen. Mit einem runden Plätzchenausstecher Taler von 3–4 cm Ø ausstechen. Teigreste immer wieder verkneten, erneut ausrollen und weitere Taler ausstechen.

6.
Spekulatius-Taler Zubereitung Schritt 6

2 Backbleche mit Backpapier belegen, Plätzchen darauf verteilen. Mit dem verquirlten Eigelb bestreichen und mit Pistazien bestreuen.

7.
Spekulatius-Taler Zubereitung Schritt 7

Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C, Gas: Stufe 3) auf der 2. Schiene von unten in etwa 12 Minuten goldbraun backen. Fertige Spekulatius-Taler auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

 
Sehr sehr lecker. Nicht zu süß und schön weich. Ich tue immer beide Eier in den Teig und halte nur wenig Eigelb zum Bestreichen zurück. Natürlich dann auch das Mehl anpassen. Funktioniert auch super mit einer Spekulatius-Form.
 
Schmecken uns leider nicht. Dann lieber gar keine Plätzchen. Weder süß noch knusprig und der Geruch überhaupt nicht nach Plätzchen. Schade um die Arbeit.
 
Der Teig war gut zu verarbeiten und auszurollen. Die Plätzchen sind nicht so süss und schmecken sehr "gesund"
 
Warum verwenden Sie Joghurtbutter? Nur um Fett einzusparen oder gibt es noch andere, backtechnische Gründe? EAT SMARTER sagt: Nein, backtechnische Gründe gibt es sind. Joghurtbutter zeigt nur eine etwas günstigere Nährwertbalance.
 
Die sind super lecker, wunderbar weihnachtlich und eine wunderbare Alternative zu süßen Adventsplätzchen! Mich würde brennend interessieren, wie groß die Portionsgröße ist, auf die sich die Nährwertangaben beziehen. Eine Portion = ein Taler!? EAT SMARTER sagt: Wie bei fast all unseren Plätzchen und Keksen entsprechen auch hier 3 Taler = 1 Portion.