Veganer Kaki-Kuchen mit Chia-Samen

4.666665
Durchschnitt: 4.7 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Veganer Kaki-Kuchen mit Chia-Samen

Veganer Kaki-Kuchen mit Chia-Samen - Perfekte Nascherei für alle, die auf tierische Lebensmittel verzichten wollen.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 13 h 30 min
Fertig
Kalorien:
152
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Zusammen mit dem hohen Anteil der Carotine sorgen auch die Vitamine C und E in der Kaki dafür, dass unser Immunsystem gut funktioniert. Chia-Samen steuern zudem reichlich Zink bei: In 100 g Samen stecken immerhin knapp 54 % des täglichen Bedarfs an diesem Spurenelement, das zusätzlich die Abwehrkräfte pusht. 

Unreif schmecken Kakis nicht, im reifen Zustand ist der Exot extrem druckempfindlich und zermatscht schnell. Achten Sie darum beim Kauf darauf, dass die Früchte einzeln und vor Druck geschützt verpackt sind. 

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien152 kcal(7 %)
Protein3,8 g(4 %)
Fett6,4 g(6 %)
Kohlenhydrate18,7 g(12 %)
zugesetzter Zucker2,8 g(11 %)
Ballaststoffe1,5 g(5 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,3 mg(3 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin1,7 mg(14 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure0,8 μg(0 %)
Pantothensäure0,2 mg(3 %)
Biotin0 μg(0 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C4,3 mg(5 %)
Kalium60,3 mg(2 %)
Calcium62,848 mg(6 %)
Magnesium7,2 mg(2 %)
Eisen0,5 mg(3 %)
Jod0,3 μg(0 %)
Zink0,3 mg(4 %)
gesättigte Fettsäuren0,4 g
Harnsäure0 mg
Cholesterin0,1 mg

Zutaten

für
12
Zutaten
500 g
Joghurt-Alternative aus Soja (ungesüßt)
40 g
50 g
Puderzucker aus Erythrit
1
1 Prise
150 g
Buchweizenmehl und etwas Mehl für die Backform
1 TL
3
15 g
Chiasamen (1 EL)
20 g
Reismehl (1 EL)
50 g
20 g
20 g
Zubereitung

Küchengeräte

1 Tarteform (16 x 24 cm)

Zubereitungsschritte

1.

Joghurt-Alternative aus Soja über Nacht in einem mit einem Tuch ausgelegten Sieb im Kühlschrank abtropfen lassen.

2.

Für den Boden Kakaobutter in einem kleinen Topf bei kleiner Hitze schmelzen. Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Kakaobutter, die Hälfte vom Vanillemark, Puderzucker, 1 Prise Salz, Buchweizenmehl und 3–4 EL kaltes Wasser zu einem glatten Teig verarbeiten.

3.

Tarteform mit Öl auspinseln und mit Mehl bestreuen. Teig ausrollen und in die Form legen, dabei einen Rand formen.

4.

Kakis waschen, putzen. 2 Kakis pürieren und durch ein Sieb streichen. Chia-Samen mahlen. Kaki-Püree mit Chia-Samen, Reismehl, Ahornsirup, restlichem Vanillemark, Stärke und Joghurt-Alternative aus Soja verrühren und auf dem Teig verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) ca. 45 Minuten goldbraun backen.

5.

Kuchen aus dem Backofen nehmen und auskühlen lassen. Restliche Kaki in Scheiben schneiden. Kuchen mit Kakischeiben und Kokosraspeln garnieren.

 
Ja genau, also am Besten ist es immer noch,wenn man gar keine Zutaten verwendet und nur mit Luft backt.
 
VORSICHT! Wenn Glutenfreiheit gewünscht wird, darf keine glutenhaltige Speisestärke verwendet werden.