Low Carb fürs Büro

Keto-Chia-Pudding

5
Durchschnitt: 5 (10 Bewertungen)
(10 Bewertungen)
Keto-Chia-Pudding

Keto-Chia-Pudding - Das perfekte Frühstück für eine Keto-Diät!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,7 / 10
Schwierigkeit:
ganz einfach
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 12 h 40 min
Fertig
Kalorien:
249
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Wer insgesamt weniger essen und dabei trotzdem lange satt bleiben möchte, ist mit Chia-Samen gut bedient: 100 Gramm liefern rund 34 Gramm Ballaststoffe und erfüllen damit die Mission perfekt. Wer dazu reichlich Wasser trinkt, optimiert den Effekt und hilft außerdem einem müden Darm garantiert auf Trab.

Den Keto-Chia-Pudding können Sie auch mit anderen kohlenhydratarmen Obstsorten verfeinern: Ideal sind Brombeeren, Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren und Johannisbeeren. Sie liefern im Schnitt lediglich 5–6 Gramm Kohlenhydrate pro 100 Gramm.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien249 kcal(12 %)
Protein6 g(6 %)
Fett20 g(17 %)
Kohlenhydrate8 g(5 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7,9 g(26 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0,7 μg(4 %)
Vitamin E5 mg(42 %)
Vitamin K0,2 μg(0 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin1,1 mg(9 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure16 μg(5 %)
Pantothensäure0,2 mg(3 %)
Biotin4 μg(9 %)
Vitamin B₁₂0,3 μg(10 %)
Vitamin C62 mg(65 %)
Kalium267 mg(7 %)
Calcium225 mg(23 %)
Magnesium100 mg(33 %)
Eisen1,8 mg(12 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink1,4 mg(18 %)
gesättigte Fettsäuren1,9 g
Harnsäure13 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt8 g

Zutaten

für
4
Zutaten
350 ml ungesüßter Mandeldrink (Mandelmilch)
1 Msp. Vanillepulver
60 g Chiasamen
1 EL gemahlene Mandeln
300 g kleine Papaya (1 kleine Papaya)
1 EL Zitronensaft
2 EL Leinöl
30 g Walnusskerne
Zubereitung

Küchengeräte

4 Gläser, 1 Messer, 1 Arbeitsbrett

Zubereitungsschritte

1.

Mandeldrink, Vanille, Chiasamen und Mandeln verrühren, etwa 20 Minuten quellen lassen und nochmals durchrühren. Den Chia-Pudding in 4 Gläser verteilen und zugedeckt für 12 Stunden, am besten über Nacht, in den Kühlschrank stellen.

2.

Am nächsten Tag die Papaya entkernen und das Fruchtfleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Papaya mit Zitronensaft und Leinöl mischen sowie etwa 10 Minuten ziehen lassen.

3.

Inzwischen die Walnüsse grob hacken. Papaya-Mischung auf den Keto-Chia-Pudding in die Gläser geben und mit den Nüssen bestreuen. 

Bild des Benutzers Daniel Weiß
Tolles Rezept, den Chia Pudding esse ich total gerne zum Frühstück
 
Warum gibt es nur immer so viele klimaschädliche exotische Zutaten in Ihren Rezepten???
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Juju2020, da wir die gesamte Bandbreite an gesunden Rezepten abdecken möchten, gehören dazu auch gesunde Trendzutaten wie zum Beispiel Chiasamen. Wenn Sie möchten, können Sie sich aber alternativ zum Beispiel unseren Leinsamen-Pudding (https://eatsmarter.de/rezepte/leinsamen-pudding) schmecken lassen. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Hallo liebes EatSmarter-Team, oben finde ich die Angaben für 4 Portionen. Muss ich diese auf eine Portion runterbrechen? Muss ich generell alle Rezepte, welche die Keto-Diät für 7 Tage vorsieht, auf eine Portion umrechnen?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Maria Rolke, genau, wenn Sie die Gerichte für sich alleine zubereiten, müssten Sie sie jeweils auf eine Portion herunterrechnen. Viele Grüße von EAT SMARTER!
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite