Für die ganze Familie

Würstchengulasch mit Spätzle

Familienessen (2 Erw. und 2 Kinder)
3.714285
Durchschnitt: 3.7 (7 Bewertungen)
(7 Bewertungen)
Würstchengulasch mit Spätzle

Würstchengulasch mit Spätzle - Da ist nur drin, was Kinder lieben

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,9 / 10
Schwierigkeit:
ganz einfach
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
Kalorien:
480
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Mit einer Portion wird der Tagesbedarf an Betacarotin beziehungsweise Provitamin A gedeckt. Im Körper schützt es die Zellen und wird darüber hinaus in "echtes" Vitamin A umgewandelt, das die Sehfunktion der Augen bei Dämmerung aufrecht hält. In den Tomaten stecken Lycopin, ebenfalls ein Carotinoid, welches uns vor Krebs schützen kann.

Falls Sie Ihrem Nachwuchs eine Extraportion Calcium zukommen lassen wollen: Servieren Sie das Würstchengulasch mit geraspeltem Gouda. Die im Wachstum begriffenen Knochen von Kindern können den Mineralstoff ständig gut gebrauchen. Als kleine Abwandlung können Sie die Spätzle durch Kartoffeln oder Naturreis ersetzen. Dies bringt eine Ladung Ballaststoffe mit sich und sättigt lang anhaltend. 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien480 kcal(23 %)
Protein20 g(20 %)
Fett11 g(9 %)
Kohlenhydrate71 g(47 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe11 g(37 %)
Kalorien315 kcal(15 %)
Protein13 g(13 %)
Fett8 g(7 %)
Kohlenhydrate46 g(31 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe7 g(23 %)
Vitamin A1,4 mg(175 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E4,5 mg(38 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin8,4 mg(70 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure54 μg(18 %)
Pantothensäure1,3 mg(22 %)
Biotin10,1 μg(22 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C21 mg(22 %)
Kalium835 mg(21 %)
Calcium99 mg(10 %)
Magnesium110 mg(37 %)
Eisen4,1 mg(27 %)
Jod23 μg(12 %)
Zink3,1 mg(39 %)
gesättigte Fettsäuren1,7 g
Harnsäure166 mg
Cholesterin23 mg
1 Kinderportion enthält
Vitamin A0,9 mg(113 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E3,3 mg(28 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin5,5 mg(46 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure37 μg(12 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin6,8 μg(15 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C15 mg(16 %)
Kalium553 mg(14 %)
Calcium64 mg(6 %)
Magnesium69 mg(23 %)
Eisen2,7 mg(18 %)
Jod15 μg(8 %)
Zink1,9 mg(24 %)
gesättigte Fettsäuren1,2 g
Harnsäure101 mg
Cholesterin15 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
1
kleine Zwiebel
300 g
Möhren (3 Möhren)
210 g
Geflügelwürstchen (Wiener; 3 Geflügelwürstchen)
2 EL
1 TL
350 ml
klassische Gemüsebrühe
400 g
Pizzatomaten (Dose, Abtropfgewicht)
3 EL
285 g
Mais (Konserve: Abtropfgewicht)
200 g
Zubereitung

Küchengeräte

1 großer Topf, 1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Sparschäler, 1 Topf mit Deckel, 1 Esslöffel, 1 Holzkochlöffel, 1 Teelöffel, 1 Messbecher, 1 Sieb

Zubereitungsschritte

1.
Würstchengulasch mit Spätzle Zubereitung Schritt 1

Zwiebel schälen und sehr fein würfeln.

2.
Würstchengulasch mit Spätzle Zubereitung Schritt 2

Möhren waschen, schälen, putzen und in 5 mm große Würfel schneiden.

3.
Würstchengulasch mit Spätzle Zubereitung Schritt 3

Würstchen in feine Scheiben schneiden.

4.
Würstchengulasch mit Spätzle Zubereitung Schritt 4

Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Möhren darin andünsten.

5.
Würstchengulasch mit Spätzle Zubereitung Schritt 5

Kokosblütenzucker zugeben und unter ständigem Rühren hellbraun karamellisieren lassen.

6.
Würstchengulasch mit Spätzle Zubereitung Schritt 6

Gemüsebrühe, Pizzatomaten und Tomatenmark unterrühren. Mais zufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und alles zugedeckt bei kleiner Hitze 15 Minuten garen.

7.
Würstchengulasch mit Spätzle Zubereitung Schritt 7

Inzwischen einen großen Topf mit Wasser und Salz zum Kochen bringen. Spätzle im kochenden Salzwasser nach Packungsanleitung garen. Wurstscheiben nach 15 Minuten Kochzeit in die Suppe geben und erhitzen. Spätzle in ein Sieb abgießen, abtropfen lassen und mit dem Würstchengulasch anrichten.

 
Im Kühlschrank gelagert nächsten Tag bestimmt noch essbar oder
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Gina8990, das Gericht können Sie auf jeden Fall im Kühlschrank ein Tag lagern und am nächsten Tag noch essen. Erhitzen Sie das Gulasch dafür noch einmal gut, damit mögliche Keime abgetötet werden. Viele Grüße Ihr EAT SMARTER-Team
 
Haben wir schon öfter gemacht. Sehr lecker
 
grade gekocht - geht superschnell; habe statt der Spätzle auch Kartoffeln genommen, einfach super!
 
Ich nehme aber statt Spätzle meistens Kartoffeln, was auch sehr lecker schmeckt. Dieses Gericht gibt es bei uns regelmäßig, weil es uns einfach gut schmeckt und es einfach und schnell zu machen ist.
 
Ich habe die Spätzle weg gelassen und statt dessen einen Tag vorher 50g weiße Bohnen eingeweicht, dann vorgekocht und mit in den Gulasch gegeben. Dazu gab es dann Brot.
 
Meine Männer waren begeistert. Einfach und unkompliziert zu machen, schmeckt super lecker. Werden wir auf jeden Fall wieder kochen.
 
Bei uns gab es das heute mit Fleischwurst statt Wiener, war wunderbar lecker für alle. Werde ich auf jeden Fall wieder machen.