Backen mit Vollkorn

Birnen-Käsekuchen vom Blech

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Birnen-Käsekuchen vom Blech

Birnen-Käsekuchen vom Blech - Perfektes Soulfood für den Herbst!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
70 / 100
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 15 min
Zubereitung
Kalorien:
207
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Saftiger Boden, Birnen und Quarkbelag – eine Wucht aus dem Ofen! Der Quark-Öl-Teig ist eine figurfreundliche Alternative zum gehaltvolleren Mürbeteig oder Keksboden. Die Birnen sorgen nicht nur für Herbstgefühle, sondern auch für B-Vitamine. So spielt Vitamin B2 für den gesamten Stoffwechsel eine wichtige Rolle und soll auch bei Migräne helfen. Und der Magerquark verspricht einen cremigen Genuss, ohne das Kalorienkonto unnötig zu belasten!

Je nach Gusto, können Sie für den Käsekuchen vom Blech auch anderes Obst wählen: Wie wäre es zum Beispiel mit Pfirsichen, Aprikosen oder Mandarinen?

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien207 kcal(10 %)
Protein7 g(7 %)
Fett8 g(7 %)
Kohlenhydrate27 g(18 %)
zugesetzter Zucker7 g(28 %)
Ballaststoffe3,2 g(11 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E1,4 mg(12 %)
Vitamin K7,7 μg(13 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin1,9 mg(16 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure28 μg(9 %)
Pantothensäure0,5 mg(8 %)
Biotin4,8 μg(11 %)
Vitamin B₁₂0,4 μg(13 %)
Vitamin C4 mg(4 %)
Kalium219 mg(5 %)
Calcium46 mg(5 %)
Magnesium30 mg(10 %)
Eisen2,2 mg(15 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink0,9 mg(11 %)
gesättigte Fettsäuren3 g
Harnsäure27 mg
Cholesterin51 mg
Zucker gesamt17 g

Zutaten

für
20
Zutaten
300 g Dinkel-Vollkornmehl
1 EL Kakaopulver
3 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 Vanilleschote
400 g Magerquark
6 EL Rapsöl
4 Eier
125 g Vollrohrzucker
1 Bio-Zitrone
1 ½ kg Birnen
250 g Crème fraîche
1 EL Speisestärke
1 Msp. Nelkenpulver
1 Msp. Ingwerpulver
1 EL Puderzucker aus Vollrohrzucker
Zubereitung

Küchengeräte

1 Backblech, 1 Handmixer, 1 Rührschüssel

Zubereitungsschritte

1.

Mehl, Kakao, Backpulver und Salz mischen. Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Mehlmischung mit Vanillemark, 150 g Quark, Öl, 1 Ei und 50 g Zucker gut verkneten. Den Teig ausrollen und auf ein Backblech legen, dabei einen kleinen Rand formen.

2.

Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und Schale fein abreiben. Saft auspressen. Birnen schälen, längs halbieren, Kerngehäuse herausschneiden und von oben dünne Spalten ein- aber nicht durchschneiden. Birnen mit Zitronesaft beträufeln.

3.

Für den Belag restliche Eier trennen. Eiweiße steif schlagen. Eigelbe mit Zitronenabrieb, restlichem Quark und Zucker, Crème fraîche, Stärke, Nelken- und Ingwerpulver verrühren und den Eischnee vorsichtig unterheben.

4.

Die Creme auf dem Teig verstreichen, Birnen mit der Schnittflächen nach unten auf die Creme setzen, etwas eindrücken und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) 30 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Zum Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Bild des Benutzers ChrissieM62
Hallo, a) Welche Abmessungen hat das Backblech? b) Kann man auch einen Rührteig statt eines Knetteiges verwenden? Falls ja, welche Mengen / Backzeiten? Grüße aus Aachen Chrissie
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo ChrissieM62, Sie können entweder eine quadratische Form (25 x 25 cm) oder eine rechteckige Form (25 x 30 cm) verwenden. Das Rezept lässt sich leider nicht ohne weiteres zu einem Rührteig abwandeln, aber hier finden Sie einen Birnenkuchen, der mit Rührteig zubereitet wird: https://eatsmarter.de/rezepte/birnen-nusskuchen. Viele Grüße von EAT SMARTER!
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite