Curry aus Gemüse

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Curry aus Gemüse
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Kalorien:
262
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien262 kcal(12 %)
Protein12 g(12 %)
Fett10 g(9 %)
Kohlenhydrate29 g(19 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe9,1 g(30 %)
Automatic
Vitamin A0,6 mg(75 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E4,2 mg(35 %)
Vitamin K192,2 μg(320 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin5,8 mg(48 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure177 μg(59 %)
Pantothensäure1,8 mg(30 %)
Biotin11,9 μg(26 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C105 mg(111 %)
Kalium1.191 mg(30 %)
Calcium150 mg(15 %)
Magnesium99 mg(33 %)
Eisen4,7 mg(31 %)
Jod13 μg(7 %)
Zink1,8 mg(23 %)
gesättigte Fettsäuren3,1 g
Harnsäure190 mg
Cholesterin10 mg
Zucker gesamt10 g

Zutaten

für
4
Zutaten
250 g
kleine, junge Kartoffeln
200 g
150 g
frischer, junger Blattspinat
100 g
grüne Erbsen TK
200 g
2
1
150 g
1
4
2 EL
1 TL
1 Prise
½ TL
gemahlener Koriander
1 TL
1 TL
300 ml
Pfeffer aus der Mühle
4 EL
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Die Kartoffeln waschen und in kochendem Salzwasser 15 Minuten vorkochen. Abgießen, ausdampfen lassen und vierteln. Den Blumenkohl waschen, putzen und abtropfen lassen. Den Spinat waschen, verlesen, putzen, trocken schleudern und in grobe Streifen schneiden. Die Erbsen auftauen lassen. Das Kürbisfruchtfleisch in mundgerechte Würfel schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch abziehen und in Würfel schneiden. Die Kichererbsen über einem Sieb abbrausen und abtropfen lassen. Die Zucchini waschen, putzen, längs halbieren und in Scheiben schneiden.

2.

Die Tomaten brühen, abschrecken, häuten, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden.

3.

In einer hohen Pfanne das Öl erhitzen und die Kartoffeln mit dem Blumenkohl anschwitzen.

4.

Den Kürbis, die Zucchini, Zwiebel, Knoblauch und Kichererbsen zugeben, kurz mitschwitzen, die Gewürze und Currypaste einrühren und die Brühe angießen. Die Tomatenwürfel untermischen und alles bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen. Den Spinat und Erbsen untermischen, erwärmen und das Curry noch einmal abschmecken. Auf Teller angerichtet und mit einem Klecks Sauerrahm servieren.